Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/06/pm_033.php 28.06.2019 13:39:09 Uhr 23.07.2019 14:21:42 Uhr
12.06.2019

Offenes Rathaus – Kinder, Jugendliche und Familien zum Mitmachen eingeladen

Ehrenamtsbörse präsentiert sich im Ratskeller

Mitreden ist nur etwas für Erwachsene? Mitnichten. Bestimmen dürfen nur die Großen? Im Gegenteil.
Wählen darf man erst ab 18? Nicht beim Offenen Rathaus. Wenn am Sonnabend, 22. Juni 2019, Verwaltung und Stadtrat alle Dresdnerinnen und Dresden zum Mitmachen, Mitreden und Mitbestimmen einladen, stehen Kinder, Jugendliche und Familien im Mittelpunkt. Von 10 bis 16 Uhr öffnet das Rathaus seine Goldene Pforte, den Fest- und Plenarsaal, den Ratskeller und den Rathausvorplatz zu Austausch, Information und Spiel. Der Oberbürgermeister und seine Beigeordneten, die Mitarbeiter der Ämter und die Fraktionen des Stadtrates haben viel auf die Beine gestellt, um verständlich für große und kleine Besucher ihre Arbeit zu erklären und spielerisch Beteiligungsmöglichkeiten zu zeigen.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert: „Gern gebe ich den Kindern einmal das Kommando im Rathaus. Sie und ihre Eltern stehen zum Offenen Rathaus in diesem Jahr im Mittelpunkt. Ich bin neugierig, welche Ideen sie auf Papier oder mit Lego für unsere Stadt entwickeln. Es ist gut, dass sie bei Mitmachstationen im Festsaal erfahren können, wie Ideen in Dresden umgesetzt werden können. Viele Ämter haben kreative Mitmachangebote entwickelt und freuen sich auf zahlreiche wissensdurstige Besucher. Und was mich noch besonders freut: Erstmals laden wir im Rahmen des Offenen Rathauses gemeinsam mit der Freiwilligenagentur der Bürgerstiftung Dresden „ehrensache.jetzt“ zur Ehrenamtsbörse ein. Zahlreiche Vereine und Organisationen werden sich mit Infoständen und Mitmachaktionen vorstellen. Ich freue mich, wenn die Dresdnerinnen und Dresdner und vor allem die Familien bei uns vorbeischauen.“

Auszug aus dem umfangreichen Besucherprogramm:

Auf dem Rathausvorplatz kommt der Oberbürgermeister mit Jugendlichen und Familien ins Gespräch. Die Fachbürgermeister für Bildung und Jugend, Ordnung und Sicherheit sowie Umwelt und Kommunalwirtschaft stehen im Rahmen von Sprechstunden zur Verfügung und auch die Fraktionen des Dresdner Stadtrates laden zum Dialog.

Eine Familien-Rallye lässt Besucher spielerisch das Rathaus-Areal erkunden. Auf der Jagd nach Stempeln müssen Quizfragen richtig beantwortet werden. Eine Präsenttüte wartet auf erfolgreiche Teilnehmer.

Mitmachen ist auch im Festsaal gefragt, dem Kinder- und Jugendbeteiligungsraum. Hier können Ideen und Vorstellung von einem lebenswerten Stadtraum vor der eigenen Haustür aufgemalt oder mit Lego-Bausteinen gebaut werden. Die Kinder- und Jugendbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden, der Stadtjugendring mit dem Kinder- und Jugendbüro sowie das Zukunftsstadtprojekt stehen Rede und Antwort, was zur Weiterentwicklung und Umsetzung der Ideen notwendig ist. Darüber hinaus können Jugendliche ab 16 Jahre Ihre Stimme für die U18-Wahl im Festsaal direkt abgeben. Für Eltern gibt es eine Lese- und Chill-Ecke. Im Plenarsaal sind Interessierte eingeladen, das Programm der Kulturhauptstadt 2025 mitzuentwickeln.

Beim Gesundheitsamt können Kinder mit Krokodil Kroko Zähne putzen, an einem Quiz teilnehmen sowie einen Hör- und Sehtest machen. Eine Riesenzigarette regt zum Nachdenken über das Rauchen an. Einen berauschenden Parcours können Gäste bei der Rauschrallye absolvieren. Ein Spielangebot für Babys und Kleinkinder in der Nähe der Still- und Wickelecke runden das Angebot des Gesundheitsamtes ab.

Am Stand des Jugendamtes werden Masken gebastelt, während sich die Eltern zu Kinder- und Jugendhilfe und über das Elterngeld informieren können. Auch den Ferienpass können Besucher hier erwerben. Die aktuelle Broschüre enthält über 1 000 Veranstaltungen für die Sommerferien. Ein Freier Fahrausweis und 18 Gutscheine sind in dem Heft für 10 Euro enthalten. Kinder mit Dresden-Pass erhalten ein Freiexemplar.

Zahlreiche weitere Ämter gewähren Groß und Klein Einblick in ihre Arbeit.

An der Trümmerfrau sendet Radio Dresden live vom Offenen Rathaus. Interviews, Musik und eine Maskottchenparade lassen die Bühne zum Anziehungspunkt werden. Auf dem Rathausvorplatz stellen sich außerdem Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei vor. Mit Fahrzeugtechnik punktet auch der Bereich Baumpflege, Garten- und Landschaftsbau. Das Ordnungsamt hat unter anderem Diensthund Nick dabei, der bei einer Hundevorführung sein Talent als Schutzhund unter Beweis stellt. Besucher können zeigen, dass Mülltrennen ein Kinderspiel ist. Darüber hinaus lädt das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft Kinder ein, umweltunfreundliche Einwegbecher spielerisch nachzunutzen. Das kostenfreie Wasser an der DREWAG-Trinkwasserbar gibt es natürlich im Mehrwegbecher.  

Sport, Spiel, Spaß und Toben heißt es, wenn der Eigenbetrieb Sportstätten zum Ausprobieren einlädt.

Die DVB-Hüpfburg, eine Kindereisenbahn und ein Trampolin lassen Kinderherzen höher schlagen.

Und auch jede Menge Kultur gibt es zu erleben, unter anderem mit dem Philharmonischen Chor Dresden, Ezé Wentoin und Band, Banda Comunale, den „Happy Drummers“ und den „Bogenschützen“ des Heinrich-Schütz-Konservatoriums, dem Kinder- & Jugendzirkus Kaos und dem H. O. Theater.

Im Ratskeller findet die große Ehrenamtsbörse statt mit Aktionen, Infos und Mitmachangeboten von 60 Dresdner Vereinen und Initiativen. Der Besuch der Ehrenamtsbörse lohnt sich sowohl für schon Engagierte als auch für jene, die nach einer freiwilligen Tätigkeit suchen. In der Ratsherrenstube, zeigt das Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll das Goldene Buch, die Amtskette und Geschenke, die die Stadt erhalten hat. Ganz nebenbei können die Besucherinnen und Besucher die frisch renovierten Räume des Ratskellers besichtigen, der nach 17-jährigem Leerstand im März dieses Jahres wieder neu eröffnet wurde.

Für das leibliche Wohl ist auf dem Rathausvorplatz und im Ratskeller natürlich auch gesorgt.

Der barrierefreie Zugang ins Rathaus ist mit dem Aufzug über die Kreuzstraße 6 möglich. Für ausgewählte Programmpunkte steht ein Gebärdendolmetscher zur Verfügung.

Drucken