Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/06/pm_020.php 19.06.2019 14:00:07 Uhr 20.06.2019 22:32:13 Uhr
07.06.2019

WAS SUCH(S)T DU?

Prohliser Aktionstage für Suchtprävention am 18. und 19. Juni

Was sollte man über Alkohol, Tabak, Glücksspiel und Co. wissen? Die Aktionstage für Suchtprävention klären auf und zwar am 18. und 19. Juni 2019 jeweils von 12 bis 18 Uhr in Prohlis. Im und am Prohliszentrum, Prohliser Allee 10, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein kreatives Programm. Spiele animieren zum Mitmachen und Ausprobieren, an Informationsständen gibt es Beratung zu Hilfeangeboten, künstlerische Produktionen regen zum Nachdenken an. Eine alkoholfreie Cocktailbar lädt zum gemütlichen Plausch bei leckeren Getränken ein.

„Das ist Suchtprävention ohne erhobenen Zeigefinger“, erklärt die Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen, Dr. Kristin Klaudia Kaufmann. „Wir wollen die Menschen erreichen und mit ihnen ins Gespräch kommen über das, was süchtig macht und wie man davon wegkommt. Kunst ist dafür ein wunderbares Mittel“, so die Gesundheitsbürgermeisterin weiter.

Besonders kommt es den Machern der Aktionstage – Gesundheitsamt Dresden, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Kultopia gGmbH und ihren Partnern – darauf an, dass die Projekte verständlich und unterhaltsam erklären, was es mit Sucht auf sich hat. Dabei nutzen sie neue Methoden und Techniken. So erleben Besucherinnen und Besucher zum Beispiel mittels Virtual Reality-Brillen die Welt mit den Augen eines anderen. Am 3D-Drucker können sie sich selbst künstlerisch austoben und das Live-Programm in einem überdimensionalen Fernseher mittels Buzzer beeinflussen. Die Aktionstage bieten außerdem Lesungen, interaktives Theater und ein innovatives Spiel.

Die Prohliser Aktionstage sind Teil des vom Dresdner Gesundheitsamt initiierten „Kulturjahres Sucht“. Theaterstücke, Performances und weitere künstlerische Auseinandersetzungen auf öffentlichen Plätzen sollen das Gesundheitsbewusstsein der Dresdnerinnen und Dresdner fördern und zum Diskurs anregen. Das kreative und niedrigschwellige Suchtpräventionsprogramm schafft erstmalig eine Schnittstelle zwischen Kultur- und Gesundheitsförderung und ist bislang einzigartig in Deutschland. Es wird von der BZgA gefördert. Koordiniert wird das Kulturjahr von der Kultopia gGmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden. Die ersten Stadtteil-Aktionstage fanden am 9. und 10. Mai 2019 in Pieschen statt. Weitere Aktionstage sind im September in Gorbitz geplant.

Drucken