Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/06/pm_012.php 12.06.2019 08:44:37 Uhr 17.06.2019 08:05:43 Uhr
05.06.2019

Forum „Bildung trifft Gleichstellung und Vielfalt“

Anmeldung bis 11. Juni möglich

Ein Forum zum Thema „Bildung trifft Gleichstellung und Vielfalt“ findet am Donnerstag und Freitag, 13. und 14. Juni 2019, 9 bis 17 Uhr, statt. Alle Interessierten sind dazu im Marta-Fraenkel-Saal des Deutschen Hygiene-Museums, Lingnerplatz 1, und im Plenarsaal des Neuen Rathauses, Eingang über Goldene Pforte, Rathausplatz 1, willkommen.
Dazu laden das Büro der Gleichstellungsbeauftragten sowie der Integrations- und Ausländerbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden mit Unterstützung der Landesdirektion Sachsen statt.

Die Gäste treten in den Dialog, um gemeinsam zu prüfen, was Bildung war, ist und sein könnte. Unterstützung erfahren sie dabei von Expertinnen und Experten aus der Forschung, Facharbeit und Politik. Ihre Teilnahme haben unter anderem Prof. Dr. Gesine Schwan aus Berlin, Prof. Dr. Bozenna Choluj aus Frankfurt/Oder, Olaf Stuve aus Hannover, Maria del Carmen Rozas aus Lübeck, Dr. David Klein aus Dresden sowie Bildungs- und Gleichstellungsträgerinnen und -träger aus der Landeshauptstadt Dresden zugesagt. Auch die Schulleiterin Irina Pistorius von der Schule im Umbruch aus Rabenau wird dabei sein und über ihre Erfahrungen berichten.

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die sich gesellschaftlich einbringen möchten; die neugierig sind, von anderen zu hören, sowie etwas verändern wollen. Insbesondere betrifft es die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der geschlechtersensiblen Bildung, Politikerinnen und Politiker, Forscherinnen und Forscher, Fachkräfte, Schülerinnen und Schüler, Beschäftigte in Verwaltung sowie kommunale Gleichstellungsbeauftragte und Frauenbeauftragte.
Die Anmeldung bis Dienstag, 11. Juni, erfolgt bei Dariusz K. Balejko, E-Mail dbalejko@dresden.de, oder telefonisch: 0351-4882087. Der Teilnahmebeitrag in Höhe von 20 Euro enthält die Pausenverpflegung, ausgenommen die Mittagspause.

Drucken