Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/05/pm_067.php 17.05.2019 10:57:55 Uhr 19.05.2019 11:53:07 Uhr
17.05.2019

Haben Sie Fragen zu Ihrer Sozialversicherung?

Dann nutzen Sie die Beratung im Sozialamt – ein neues Faltblatt weist den Weg

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Sozialversicherung oder zum Rentenbescheid haben, dann hilft die Landeshauptstadt Dresden mit ihrem Informationsangebot im Sozialamt weiter. Die Mitarbeiterinnen des Sachgebietes Betreuungsbehörde/Versicherungsamt, erreichbar unter Telefon 0351-4884841, informieren zu Themen der gesetzlichen Rentenversicherung, Unfallversicherung, Krankenversicherung und Pflegeversicherung.

So können etwa in Scheidung lebende Ehepartner hier Unterstützung erhalten bei der Kontenklärung für den Versorgungsausgleich. Weiterhin ist ein Kontakt ratsam, um den günstigsten Zeitpunkt für den Altersrentenbeginn zu ermitteln oder um einen Rentenantrag zu stellen. Auch wer Fragen zu seinem Rentenbescheid hat, kann diesen unabhängig und kostenlos überprüfen lassen. Außerdem bekommen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten Betroffene Informationen zur Klärung des Sachverhaltes und eventueller Ansprüche.

Um Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt es sich, erst nach Terminvereinbarung mit den vorab besprochenen Unterlagen ins Büro Glashütter Straße 51 (nahe Pohlandplatz, Stadtteil Striesen) zu kommen. Alle Erreichbarkeitsinformationen und weitere Tätigkeitsschwerpunkte beinhaltet das städtische Faltblatt mit dem Titel „Ver(un)sichert? Antwort auf Fragen zur Sozialversicherung“. In Neuauflage liegt es jetzt kostenlos in den Informationsstellen der Dresdner Bürgerbüros, Rathäuser und örtlichen Verwaltungsstellen aus. Das Faltblatt wurde in einer Stückzahl von 5000 Exemplaren gemeinsam von Sozialamt und Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll produziert.

Drucken