Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/05/pm_021.php 10.05.2019 09:13:28 Uhr 22.05.2019 14:06:13 Uhr
06.05.2019

100 000 Euro Kreativraumförderung für 26 Projekte

Landeshauptstadt unterstützt Kultur- und Kreativschaffende in Dresden

Die Landeshauptstadt Dresden unterstützt auch dieses Jahr wieder Akteure der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft: 26 Projekte erhalten insgesamt 100 000 Euro Kreativraumförderung. „Ich freue mich, dass fast die Hälfte der Projekte die Höchstsumme von 5000 Euro erhält“, sagt Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung. Mit der Kreativraumförderung will das Amt für Wirtschaftsförderung bei der Ertüchtigung und der Modernisierung von Arbeitsräumen, bei Investitionen in die Raumausstattung oder Energiesparmaßnahmen unterstützen. „Die Raumsituation ist ein wichtiges Thema zur Beförderung der Branche in Dresden. Wir wollen dabei helfen, die Lage zu verbessern“, erklärt Franke.

Die Maskenbildnerin Antje Wonneberger hat aktuell beispielsweise Mittel für den Ausbau Ihres Ateliers im Barockviertel erhalten. „Das Atelier soll ein Ort des Austauschs, der Weiterbildungskurse und des Co-Workings werden. Auf dass das oft kleinteilige Netzwerk der Kreativwirtschaft einen festen Knotenpunkt der Begegnung und des gemeinsamen Kunsthandwerkens bei mir hat“, so Wonneberger. Die Künstlerin, die sich ehrenamtlich im Aufsichtsrat von Wir gestalten Dresden - Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft e. V. (WGD) engagiert, ermuntert andere Kreativschaffende: „Bewerbt euch für die Kreativraumförderung. Es ist leicht zu handhaben, für Investitionen zur Erweiterung des Geschäftsfeldes gedacht und für Kreative mit schmalem Geldbeutel ein echter Segen.“
„Die konstante gute Nachfrage zeigt uns, dass wir gemeinsam mit dem Branchenverband WGD ein wichtiges und sinnvolles Förderinstrument entwickelt haben, das wir auch 2020 fortführen werden“, so Franke. Seit dem Start der Kreativraumförderung im Jahr 2015 können bereits 128 Projekte mit rund 500 000 Euro unterstützt werden.

Drucken