Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/04/pm_100.php 06.05.2019 08:17:18 Uhr 22.05.2019 14:00:06 Uhr
29.04.2019

„Langer Tag der Stadtnatur“ und „Jane’s Walk“

Dresdner können bei Spaziergängen Umwelt und Stadtteile neu erleben

Am ersten Mai-Wochenende laden gleich zwei Angebote dazu ein, Dresden von einer anderen Seite kennenzulernen.
Der fünfte „Lange Tag der Stadtnatur“ am Wochenende, 4. und 5. Mai 2019, bietet ungewöhnliche Naturerlebnisse. Bei über 20 Veranstaltungen im ganzen Stadtgebiet können Naturfreunde die Umwelt hautnah erleben, zum Beispiel bei einer Vogelstimmenwanderung und einem Frühstück auf der Streuobstwiese.

Zugleich findet von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. Mai 2019, zum zweiten Mal das „Jane‘s Walk“-Festival statt. Die Jane‘s Walks sind kostenfreie, von Bürgerinnen und Bürgern geführte Spaziergänge durch ihren Stadtteil oder ihre Straße. Jeder der rund 25 Spaziergänge steht unter einem Thema, zum Beispiel „Auf den Spuren von Erich Kästner“ oder die „Tour de Plast“ in Löbtau.

Die Landeshauptstadt Dresden beteiligt sich am „Langen Tag der Stadtnatur“ und dem „Jane’s Walk“-Festival mit zwei Veranstaltungen.

Am Sonnabend, 4. Mai, 14 Uhr, lädt Dresdens Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen zu einem Spaziergang entlang des Neustädter Elbufers bis zum Johannstädter Fähranleger ein. Treffpunkt ist der Goldene Reiter auf dem Neustädter Markt. Während des öffentlichen Rundgangs möchte Frau Jähnigen mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch über Stadt- und Landschaftsentwicklung in Dresden kommen.
„Wir wollen bei dem Spaziergang die Planungen für das Königsufer vor Ort begutachten. Auf dem Elberadweg erleben wir Radfahrer, Fußgänger, die Nutzung der Elbwiesen für die Naherholung und die damit verbundenen Herausforderungen. Daneben besuchen wir auch gärtnerische Kleinode wie den Stauden- und den Rosengarten. Nach der Überfahrt mit der Johannstädter Elbfähre endet der Spaziergang auf einer alten und neuen Streuobstwiese am Johannstädter Elbufer. Im Gehen fällt gern der Blick auf Details, welche beim schnellen Vorbeifahren nicht wahrgenommen werden“, sagt Eva Jähnigen.
Ebenfalls am Sonnabend, 4. Mai, 9 Uhr, lädt das Dresdner Umweltamt zu einer Expedition zu gebäudebewohnenden Tierarten in der Innenstadt ein. „Zwischen Beton und Asphalt der Stadt treffen wir einige Spezialisten des Tierreichs an, die sich an den Großstadtdschungel angepasst haben“, sagt Artenschutzexperte Harald Wolf. Treffpunkt ist der Glasbrunnen vor der Grunaer Straße 2. Ein eigenes Fernglas ist empfehlenswert.

Die Jane´s Walks sind der amerikanischen Autorin Jane Jacobs gewidmet, welche schon vor 60 Jahren dazu aufrief, Stadt mit dem Blick auf menschliche Bedürfnisse und dem Ziel lebendiger Stadtviertel und unter Einbeziehung aller Bewohnerinnen und Bewohner zu planen.

Der „Lange Tag der Stadtnatur“ wurde von der Stiftung Naturschutz Berlin 2007 ins Leben gerufen. Mit Veranstaltungen sollen Schönheit und Erlebniswert der Stadtnatur in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden. In Dresden wurde der 1. Lange Tag der Stadtnatur 2015 durchgeführt. Sie findet zum fünften Mal statt, wird durch den BUND Dresden getragen und lebt von der Beteiligung von Vereinen, Verbänden, Initiativen und Privatpersonen.
Auch städtische Unternehmen beteiligen sich am „Langen Tag der Stadtnatur“. Die Stadtentwässerung Dresden lädt zur Führung über das Klärwerksgelände am Sonnabend, 4. Mai, 11 Uhr, Scharfenberger Straße 152, und im Zoo können Fledermäuse entdeckt werden Sonnabend, 4. Mai, 19 Uhr, Zoo Dresden.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Im Dresdner Zoo fällt der Eintrittspreis an.

Drucken