Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/04/pm_021.php 18.04.2019 15:29:13 Uhr 26.06.2019 21:04:27 Uhr
08.04.2019

Freie Fahrt für Dresdner Wahlhelfer

Initiative der Verkehrsunternehmen im VVO für mehr Demokratie

Am 26. Mai finden Europa- und Kommunalwahlen, am 1. September die Landtagswahl statt. Um diese Wahlen ordnungsgemäß durchzuführen, braucht es viele fleißige Helfer, die mit Herzblut dabei sind. „Ohne das Engagement aller Wahlhelferinnen und Wahlhelfer wäre die Durchführung einer Wahl nicht möglich“, betont Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden. „Ich freue mich daher, dass die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), die S-Bahn Dresden und alle weiteren Partner im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) dieses Engagement unterstützen.“ An den Wahlsonntagen fahren alle Helfer kostenfrei mit Bus und Bahn in der Tarifzone Dresden. Das Berufungsschreiben der Landeshauptstadt gilt als Ticket. Es wird jeweils rechtzeitig vor den Wahlen an die Wahlhelfer versandt und ist mit einem Gültigkeitsvermerk versehen, der am Wahlsonntag die freie Fahrt zum Wahllokal und die abendliche Heimfahrt innerhalb Dresdens ermöglicht.

Das Ehrenamt des Wahlhelfers können alle wahlberechtigten Personen ausüben, die am Wahlsonntag 18 Jahre alt sind, seit drei Monaten möglichst in Dresden leben, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sie unter www.dresden.de/wahlhelfer.

Die DVB AG und die DB Regio AG sind die beiden größten Partner im VVO. Das Verbundgebiet umfasst neben der Landeshauptstadt Dresden die Landkreise Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und den westlichen Teil des Landkreises Bautzen. Mit Bussen, Straßenbahnen, Nahverkehrszügen und Fähren befördern die 14 Unternehmen jährlich rund 219 Millionen Fahrgäste.

Drucken