Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/03/pm_002.php 15.03.2019 12:39:09 Uhr 25.05.2019 04:20:39 Uhr
01.03.2019

„Ich kann bald nicht mehr! – Unterstützung im Pflegealltag“

Sozialamt lädt am 20. März zum „Dresdner Pflegestammtisch“ ein

Der 32. Dresdner Pflegestammtisch findet am Mittwoch, 20. März 2019, 15.30 bis 17.30 Uhr, im Haus An der Kreuzkirche 6, zwischen Kreuzkirche und Rathaus, Mauersberger Saal, Erdgeschoss (barrierefrei zugänglich) statt. Er beschäftigt sich mit dem Thema „Ich kann bald nicht mehr! – Unterstützung im Pflegealltag“.

Pflegebedürftige Menschen wollen und sollen so lange wie möglich im eigenen Zuhause bleiben. Eine große Rolle bei der häuslichen Pflege übernehmen oftmals Angehörige – Ehepartner, Partner, Kinder. Die seelische und körperliche Anstrengung dieser verantwortungsvollen Aufgabe lässt oft eigene Bedürfnisse in den Hintergrund treten. Dabei ist Unterstützung möglich! Neben der klassischen Hilfe durch einen Ambulanten Pflegedienst gibt es weitere entlastende Angebote. Die Auswahl aus dem „Pflegedschungel“ und die Finanzierung überfordern aber viele Betroffene. Zum Pflegestammtisch geben Referierende einen Überblick, welche Leistungen pflegende Angehörige zur eigenen Entlastung nutzen können, und wie diese finanziert werden. Außerdem gewähren sie Einblick in den Alltag einer Tagespflegeeinrichtung und zeigen auf, welche zusätzlichen Angebote zur Unterstützung im Alltag ein Pflegedienst übernehmen kann. Hierfür ist beispielsweise der monatliche Entlastungsbetrag von 125 Euro abrechenbar, welcher allen pflegebedürftigen Menschen von der Pflegekasse gezahlt wird.

Die Referierenden stehen im Nachgang der Veranstaltung für kurze Gespräche zur Verfügung. Gleichfalls beantworten kompetente Ansprechpersonen der Pflege- und der Seniorenberatung Fragen der Teilnehmenden. Bei komplexeren Fragen werden vor Ort Beratungstermine mit der Pflegeberatung und der Sozialarbeit der Seniorenarbeit und Altenhilfe vereinbart. Die Beratungstermine sind auch als Hausbesuch möglich.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist wie immer kostenfrei. Getränke und einen kleinen Imbiss gibt es für einen geringen Obolus.

Ein Gebärdendolmetscher zur Veranstaltung kann bis Donnerstag, 7. März 2019, beim Sozialamt unter Telefon 0351-4884871 oder per E-Mail an sozialplanung@dresden.de vereinbart werden.

Drucken