Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/02/pm_094.php 07.03.2019 11:26:57 Uhr 25.05.2019 04:25:57 Uhr
28.02.2019

Sozialamt bezieht im März zweites Verwaltungsgebäude

Betreuungsbehörde am 5. und 7. März geschlossen

Das Dresdner Sozialamt eröffnet im März ein zweites Verwaltungsobjekt. In das neue Objekt an der Glashütter Straße 51 ziehen die Amtsleitung, das Sachgebiet Sozialplanung sowie die beiden Abteilungen Allgemeine Verwaltung/Grundsatz und Integration/Eingliederungsleistungen ein. Aufgrund des Umzugs bleibt das Sachgebiet Betreuungsbehörde am Dienstag, 5. März und am Donnerstag, 7. März 2019, geschlossen.

Das Gebäude an der Junghansstraße 2 beherbergt künftig die vier Abteilungen Soziale Leistungen, Migration, Wohnungsfürsorge sowie Wohngeld/Bildung und Teilhabe. Das Sachgebiet Bildung und Teilhabe zieht in den kommenden Monaten vom Rathaus Dr.-Külz-Ring an die Junghansstraße und komplettiert somit den Standort. Der genaue Umzugs-Termin wird zeitnah mitgeteilt.

Die Außenstellen des Sozialamts am Ferdinandplatz 1 (Sachgebiet Schwerbehinderteneigenschaft, Landesblindengeld) sowie in den Stadtbezirksämtern Cotta, Leuben und Pieschen (Sachgebiete Sozialleistungen SGB XII) bleiben erhalten. Das gilt auch für alle Standorte des Sachgebiets Offene Altenhilfe in den Stadtbezirksämtern. Die städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) behält ebenfalls ihren Sitz an der Ehrlichstraße 3, Zugang über Freiberger Straße 18.

„Das neue Verwaltungsobjekt an der Glashütter Straße 51 befindet sich nur wenige Minuten zu Fuß von der Junghansstraße entfernt“, hebt Gabriela Scholz, amtierende Amtsleiterin des Sozialamts, hervor und fügt an: „Damit verbessern sich die Arbeitsbedingungen für unsere Kolleginnen und Kollegen deutlich. Durch die geografische Nähe werden außerdem das Gemeinschaftsgefühl sowie die Identifikation mit dem Sozialamt gestärkt.“
Der neue Standort an der Glashütter Straße 51 verfügt über 117 Arbeitsplätze. In dem bestehenden Verwaltungsobjekt des Sozialamts in der Junghansstraße 2 werden 225 Arbeitsplätze eingerichtet. Zwischen den beiden Gebäuden liegen rund 400 Meter. Das Amt bündelt damit einen Teil seiner Dienstleistungen und Ressourcen um den bekannten Standort im Stadtteil Striesen.

Das Sozialamt der Landeshauptstadt Dresden hat insgesamt rund 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie betreuen Dresdnerinnen und Dresdner, die auf Unterstützung in verschiedenster Form angewiesen sind. Um den Besucherinnen und Besuchern sowie den Beschäftigten gute Bedingungen zu bieten, beschloss der Stadtrat im Sommer 2018, das neue Gebäude anzumieten. Nach Abschluss aller Baumaßnahmen zur Anpassung des Gebäudes an die Anforderungen einer Sozialbehörde wurde das Objekt im Februar 2019 an den neuen Nutzer übergeben.

Drucken