Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/02/pm_037.php 12.02.2019 15:58:22 Uhr 19.06.2019 16:05:17 Uhr
08.02.2019

Ein Jugendkuratorium für die Kulturhauptstadt

Kick-off-Veranstaltung am 11. Februar

Die Bewerbung Dresdens zur "Kulturhauptstadt Europas 2025" soll zukünftig von Jugendlichen inhaltlich mitbestimmt werden. Dafür wird ein Jugendkuratorium etabliert, das jährlich ein eigenes Projekt umsetzt, somit die Stadtgesellschaft an seinen Gedanken teilhaben lässt und aktiv mitgestaltet. Am Montag, 11. Februar, 17 Uhr, findet hierzu eine Kick-off-Veranstaltung im tjg. theater junge generation im Kraftwerk Mitte Dresden statt. Interessierte Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren sind herzlich eingeladen, sich unverbindlich über die Inhalte und Projekte des Jugendkuratoriums zu informieren. Anschließend können sie entscheiden, ob sie Teil des Jugendkuratoriums werden wollen.

Beim Jugendkuratorium sollen Jugendliche, die in Dresden leben, ab März 2019 mit fünf Künstlerinnen und Künstlern an fünf Orten zu einer selbst gewählten Fragestellung zum Thema NEUE HEIMAT forschen. Die künstlerischen Ergebnisse der fünf Jugendgruppen bilden im September den Auftakt für den „Internationalen Dresden Dialog“. Hier treffen die Dresdner Jugendlichen auf junge Erwachsene aus Europa, um miteinander ihre Standpunkte und Ansichten zu diskutieren.

„Neue Heimat Dresden 2025“ ist das Motto der Dresdner Bewerbung um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“. Dieses Motto versteht sich als eine Einladung an die Dresdnerinnen und Dresdner sowie die Menschen in Europa und der Welt, eine NEUE HEIMAT mitzugestalten. Neu wird diese Heimat insofern sein, als dass sich die Menschen in Dresden, in Deutschland und in Europa neuen Herausforderungen der sozialen Gerechtigkeit, Migration, Digitalisierung, Urbanisierung oder des Klimawandels stellen müssen. Neu wird diese Heimat insofern sein, als dass sich die Menschen nicht
hinter kulturellen Traditionen und politischen Grenzen verschanzen, sondern gemeinschaftlich auf diese Fragen Antworten suchen. Die Antworten bedürfen keiner Einstimmigkeit, sondern im Gegenteil, sie verlangen Vielfalt.

An diesen Orten werden die Jugendgruppen arbeiten: Städtische Bibliotheken Dresden, Medienkulturzentrum Dresden, tjg. theater junge generation, SPIKE Dresden sowie das Deutsches Hygiene-Museum.

Drucken