Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/01/pm_043.php 23.01.2019 12:08:53 Uhr 24.10.2019 00:46:28 Uhr
16.01.2019

Oberbürgermeister Dirk Hilbert reist in die kongolesische Partnerstadt Brazzaville

Erster Besuch eines Dresdner Stadtoberhauptes seit 1980

Von Sonnabend, 19. Januar 2019, bis Mittwoch, 23. Januar 2019, besucht Oberbürgermeister Dirk Hilbert mit einer Delegation die kongolesische Partnerstadt Brazzaville. Begleitet wird er unter anderem von Stadträtin Anke Wagner (CDU) und Stadtrat Dr. Christian Bösl (Bürgerfraktion) sowie der Intendantin des tjg. theater junge generation Dresden, Felicitas Loewe. Es wird die erste Reise eines Dresdner Stadtoberhauptes in die afrikanische Partnerstadt seit 1980 sein. In Brazzaville wird die Delegation vom dortigen Oberbürgermeister Christian Roger Okémba empfangen. „Ich bin sehr gespannt auf diese Reise und die Situation vor Ort. Wir sprechen oftmals über Afrika, nicht zuletzt im Zusammenhang mit Flucht und Migration, ohne tatsächlich ein Bild von den Menschen, den Ländern und Kulturen zu haben“, sagt Oberbürgermeister Dirk Hilbert. „Ziel der Reise ist es, zu prüfen, ob eine konkrete Zusammenarbeit beider Kommunen in bestimmten Feldern möglich ist. Denn in der Entwicklungspolitik spielen kommunale Partnerschaften eine zunehmende Rolle.“ Für Beratung und finanzielle Unterstützung bei einer Projektumsetzung stünde die SKEW – Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, zur Verfügung.

Auf dem Programm der Dresdner Delegation stehen unter anderem Besuche von Schulen. Darunter ist beispielsweise ein Gymnasium, an dem auch Deutsch unterrichtet wird, sowie die Schule Nganga Lingolo, in der die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa e. V. vor sechs Jahren einen Brunnen und Sanitäranlagen errichtet hat. Außerdem wird es Gespräche mit dem Universitätsrektor Marien Ngouabi geben. Oberbürgermeister Dirk Hilbert wird zudem den Botschafter der Delegation der Europäischen Union im Kongo Raul Mateus Paula treffen. Und weil im Frühjahr 2018 das erste Internationale Festival für Theater, Tanz und Zirkus „Maloba“ in Brazzaville auch unter Dresdner Beteiligung stattfand, wird Intendantin Felicitas Loewe auf der Reise weitere Kooperationsmöglichkeiten prüfen.

Die Städtepartnerschaft Dresden – Brazzaville wurde 1975 gegründet. Zu DDR-Zeiten wurden in Dresden Kongolesen zu Parteifunktionären ausgebildet. Nach der politischen Wende und der deutschen Wiedervereinigung gab es verschiedene Einzelprojekte, wie die Sanierung von Schulgebäuden in Zusammenarbeit mit der Dresdner Hilfsorganisation arche noVa e. V., aber auch kulturelle Begegnungen zwischen den Städten. So stellte der Fotograf Baudouin Mouanda seine Bilder in Dresden aus und der Street-Art Künstler Van Andrea beteiligte sich an der OSTRALE Dresden.

Drucken