Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/12/pm_057.php 03.01.2019 10:30:14 Uhr 19.01.2019 19:12:33 Uhr
19.12.2018

Kommunale Kulturförderung 2019 beschlossen

Kulturausschuss tagte in einer Sondersitzung zur Institutionellen Förderung und Projektförderung

In der Sondersitzung des Ausschusses für Kultur und Tourismus (Eigenbetrieb Heinrich- Schütz-Konservatorium) wurde am Montag, 17. Dezember 2018, über die Institutionelle Förderung für 2019 und die Projektförderung für das erste Halbjahr 2019 entschieden.

Die Institutionelle Förderung umfasst insgesamt 4 319 550 Euro. Darin enthalten sind 45 500 Euro, die der Ausschuss bereits im Vorgriff auf die Projektförderung für das zweite Halbjahr 2019 entnommen hat, um damit zusätzliche freie Träger institutionell zu fördern. Folgende Vereine sind neu in die Institutionelle Förderung aufgenommen worden:

  • Zentralwerk e. V.
  • KulturLoge Dresden e. V.
  • Verein Afropa
  • farbwerk e. V.
  • Verein Literatur JETZT 
  • Villa Wigman für TANZ e. V.

Insgesamt erhalten 64 Dresdner Kulturvereine im nächsten Jahr eine Institutionelle Förderung. Hier finden Sie die vollständige Liste der Geförderten.

Projektförderung im ersten Halbjahr 2019

Im Rahmen der Projektförderung für das erste Halbjahr 2019 werden über 100 kulturelle und künstlerische Vorhaben mit insgesamt 351 395 Euro bezuschusst. Insgesamt erhöhte der Stadtrat damit die Ausgaben in beiden Förderarten (Institutionelle Förderung und Projektförderung) im Jahr 2019 um 400 000 Euro.

"Mit den gestrigen Beschlüssen ermöglicht der Kulturausschuss allen institutionell geförderten Kulturvereinen einen zuverlässigen Übergang in das nächste Haushaltsjahr. Dieser ist Bedingung für die Arbeit im Kunst- und Kulturbereich in der gewohnt hohen Qualität. Dafür gebührt allen Beteiligten großer Dank. Nach Abstimmung des Stadtrates zur Verwendung der Liquiditätsreserve wird der Kulturausschuss im nächsten Jahr ggf. über weitere Mittel der Kulturförderung entscheiden können. Im Interesse der Vereine wäre dies natürlich auch ein positiver Beitrag zur Kulturhauptstadtbewerbung." Manfred Wiemer, Amtsleiter Kultur und Denkmalschutz

Dem Beschluss zur Kulturförderung Anfang dieser Woche ging das übliche, umfangreiche Abstimmungsverfahren voraus. Beteiligt waren neben dem Amt für Kultur und Denkmalschutz die Facharbeitsgruppen und der Kulturbeirat sowie beschließend der Kulturausschuss in zwei Lesungen.

Drucken