Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/12/pm_047.php 21.12.2018 09:44:57 Uhr 22.03.2019 02:13:33 Uhr
17.12.2018

Barrierefreies Bauen – Lieblingsplätze für alle

Fördermittelanträge bis 11. Januar 2019 stellen

Um die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Menschen mit Behinderung zu verbessern, setzt das Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz sein Förderprogramm „Barrierefreies Bauen – Lieblingsplätze für alle“ auch 2019 fort. Aus dem Programm stehen der Landeshauptstadt Dresden Fördermittel in Höhe von 290 100 Euro zur Verfügung. Damit können Investitionen mit bis jeweils zu 25 000 Euro finanziell unterstützt werden, die bestehende Barrieren abbauen.

Das Programm ermöglicht es sowohl kulturellen Einrichtungen, Vereinen, Bildungs-, Gesundheits- und Jugendeinrichtungen als auch Gast- und Sportstätten, sich speziell auf Menschen mit Behinderungen einzustellen und ihnen den Zugang zu ermöglichen. Eine Förderung kommunaler Einrichtungen ist dann möglich, wenn es sich dabei nicht um eine sogenannte Pflichtaufgabe der Stadt handelt. Das gilt für Jugend- und Freizeittreffs, Seniorenbegegnungsstätten, Bibliotheken, Museen, Volkshochschulen, Stadtteilzentren, Sportstätten des Freizeit- und Breitensports und Freibäder.

Zuschüsse gibt es erstens für den Einbau barrierefreier Toiletten, zweitens für den Einbau von Rampen, Treppenliften, automatischen Türöffnern, Türverbreiterungen und ähnlichem für Rollstuhlnutzer und Menschen mit Gehbehinderung, drittens für technische Lösungen für Menschen mit Hörbehinderungen, insbesondere mittels induktiver Höranlagen, und viertens für Informations- und Orientierungselemente für Menschen mit Sehbehinderungen, zum Beispiel durch tastbare Lagepläne, Informationstafeln und Hinweise oder Leiteinrichtungen mit akustischer oder taktiler Information.

Die Träger beziehungsweise Betreiber der genannten Einrichtungen können ihre Vorhaben zum Abbau von Barrieren bei der Landeshauptstadt Dresden bis Freitag, 11. Januar 2019, digital oder per Post einreichen:

Landeshauptstadt Dresden
Stadtplanungsamt, Abteilung Stadterneuerung
Freiberger Straße 39
01067 Dresden oder per
E-Mail stadterneuerung@dresden.de oder
Fax 0351-4883816

Das erforderliche Antragsformular und ausführliche Informationen zum Förderprogramm gibt es auf www.dresden.de/barrierefrei-bauen.

Fragen zur Antragstellung beantworten im Stadtplanungsamt Thomas Köhler, Telefon 0351-4883292, E-Mail tkoehler@dresden.de und Denise Kutzsche, Telefon 0351-4883296, E-Mail dkutzsche@dresden.de.

Das Stadtplanungsamt sowie die Beauftragte und den Beirat für Menschen mit Behinderungen bewerten die Vorschläge. Die mit der höchsten Dringlichkeit bewerteten Maßnahmen erhalten ab Februar 2019 eine Nachricht mit der Aufforderung zur qualifizierten Antragstellung.

Das Förderprogramm „Barrierefreies Bauen – Lieblingsplätze für alle“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz unterstützt seit 2014 bevorzugt Bauvorhaben, die den Zugang und die Nutzung nicht kommunaler öffentlicher Einrichtungen für alle ermöglichen. In Dresden konnten aus dem Programm bisher rund 80 Einzelmaßnahmen bezuschusst werden.

Drucken