Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/11/pm_052.php 15.11.2018 15:17:51 Uhr 15.12.2018 11:32:36 Uhr
15.11.2018

584. Dresdner Striezelmarkt eröffnet am 28. November

25-jähriges Stollenfest-Jubiläum – Nürnberger Christkind auf Stippvisite

Am Mittwoch, 28. November, ist es soweit, der 584. Dresdner Striezelmarkt erstrahlt im Lichterglanz. Zur feierlichen Eröffnung findet 15 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche statt. Im Anschluss daran eröffnet Oberbürgermeister Dirk Hilbert auf der Dresdner Geschichtenbühne gegen 16 Uhr offiziell den Markt. Zum traditionellen Prozedere gehört, dass das Stadtoberhaupt symbolisch die Pyramide anschiebt sowie einen Dresdner Christstollen anschneidet und an die Besucherinnen und Besucher verteilt. Der Striezel ist in diesem Jahr 2018 Millimeter lang. Gleichzeitig öffnen die 233 Marktstände und Fahrgeschäfte und offerieren ihr vielfältiges Angebot.


184 Programmpunkte mit 1900 Mitwirkenden

So vielfältig das Angebot an erzgebirgischem Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten, so abwechslungsreich geht es auch auf der Bühne zu: „Wir haben wieder ein großartiges Unterhaltungs-Paket geschnürt – mit 184 Programmpunkten und rund 1900 Mitwirkenden. Das macht unseren Striezelmarkt so einmalig. Das Musik-Repertoire umfasst mittlerweile 290 Lieder, die eigens für den Striezelmarkt komponiert worden sind“, zeigt sich Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, begeistert. Auch abseits der Bühne verspricht das kulturelle Angebot viel Abwechslung für Groß und Klein: 24 neue Adventskalendergeschichten, 279 Märchen- und Geschichtenstunden im Märchenhaus, 194 Bastelstunden im Pflaumentoffel- und im Knusperhaus sowie 124 Stunden Wichtelkino. Und in der Weihnachtsbäckerei können Kinder insgesamt 212 Stunden Plätzchen backen.

 

Tonnenweise Stollenglück und ein großes Jubiläum

Ein Höhepunkt des diesjährigen Striezelmarktes  ist das 25. Dresdner Stollenfest am Sonnabend, 8. Dezember. Ein mehrere Tonnen schwerer Riesenstriezel (2017: 2980 Kilogramm) wird in einem Festumzug durch die Stadt auf den Altmarkt gebracht. Über 500 Akteure zeigen in 22 liebevoll gestalteten Umzugsbildern die Geschichte des Dresdner Stollens. Das Spektakel beginnt schon früh: 9:30 Uhr startet das Programm auf der Bühne am Taschenberg vor dem Hotel Kempinski Taschenbergpalais. 10 Uhr findet die feierliche Eröffnung statt; gegen 10.45 Uhr wird der Riesenstollen enthüllt; 11 Uhr setzt sich der Umzug in Bewegung. Gegen 12.15 Uhr wird der Riesenstollen auf dem Striezelmarkt angeschnitten - mit einem 1,60 Meter langen, zwölf Kilogramm schweren Stollenmesser - und in etwa 500 Gramm schweren Stücken an die Festbesucher verkauft. „Einen Großteil des Erlöses stiftet der Stollenschutzverband für einen guten Zweck sowie die Förderung des Bäckernachwuchses“, so René Krause, Vorstandsvorsitzender des Schutzverbandes Dresdner Stollen e. V.

Auch an den anderen Adventswochenenden stehen wieder traditionelle Elemente des Marktes im Mittelpunkt: beim Dresdner Pfefferkuchenfest (Sonntag, 2. Dezember), beim Pflaumentoffelfest (Sonntag, 9. Dezember) oder beim Dresdner Pyramidenfest (Sonnabend, 15. Dezember) und Schwibbogenfest (Sonntag, 16. Dezember). Auch Weihnachten im Dresdner Rathaus am Dienstag, 18. Dezember, und der Tag der Kreuzkirche am Sonntag, 23. Dezember, gehören zu den festen Größen.

Nürnberger Christkind auf Stippvisite auf dem Dresdner Striezelmarkt

Zum traditionellen Dresdner Christbaumschmücken am Sonnabend, 22. Dezember, wird ein ganz besonderer Gast auf dem Striezelmarkt erwartet. „Wir freuen uns in diesem Jahr besonders über den Besuch des Nürnberger Christkinds. Gemeinsam mit unserem Oberbürgermeister und dem Dresdner Stollenmädchen wird die Symbolfigur des Christkindlesmarktes einen Weihnachtsbaum dekorieren. Dieser wird dann einer sozialen Einrichtung übergeben“, sagt Dr. Robert Franke.

 

Themen-Freitage wieder im Programm

„Auch die Freitage haben wieder ganz spezielle thematische Bezüge. Das ist gut bei den Besucherinnen und Besuchern angekommen“, so Franke. Die Themen-Freitage:  Dresdner Gospelabend (30. November), Dresdner Posaunenabend (7. Dezember), Dresdner Swing- und Jazzabend (14. Dezember) und der Dresdner Tanzabend (21. Dezember).

 

Hilfreich im Weihnachtstrubel: Das Kindersicherheitsband

Um den Familienbesuch auf dem Striezelmarkt noch unbeschwerter zu machen, gibt es auch dieses Jahr wieder beschreibbare Armbänder für Kinder, auf denen die Eltern ihre Telefonnummer vermerken können. Die Bänder sind erhältlich in der Tourist Information auf dem Striezelmarkt, im Striezelmarkt-Postamt, Pflaumentoffelhaus, Wichtelkino, Weihnachtsbäckerei, Knusperhaus, Märchenhaus, an der Bühne und bei der mobilen Polizeiwache, sowie beim City Management Dresden im Haus An der Kreuzkirche 6, gleich neben dem Striezelmarkt.

 

Striezelmarkttasse mit neuer  Farbe und in limitierter Sonderedition

Die Firma Kannegießer hat für diese Saison wieder 50 000 Stück der neuen Jahrestasse produziert.

Zuerst in Preußisch Blau, dann 2017 in Bordeauxrot, kommt die Tasse dieses Jahr edel in Betongrau daher. Zusätzlich gibt es eine auf 584 Stück limitierte Sonderedition. Diese Tassen sind von Hand nummeriert und die Reliefelemente wie Sterne oder Henkel sind per Hand mit Glanzgold verziert. Die Sonderedition ist exklusiv bei der Dresden Information erhältlich – zum Stückpreis von 20 Euro. „Dieses Jahr gibt es erstmals eine extra Tasse für Kinder mit Frau-Holle-Motiv. In den kommenden Jahren wollen wir diese Serie mit Märchenmotiven des Striezelmarktes fortzusetzen“, so Franke.

 

Striezeltaler wieder anerkanntes Zahlungsmittel auf dem Markt

Für 10 Euro erhält man wieder 11 Taler, die bei allen Händlern auf dem Striezelmarkt unbegrenzt eingelöst werden können. Ein Taler entspricht dem Wert eines Euros. „Es sind zwar 30 000 Stück produziert worden, aber wer größere Mengen erwerben möchte, sollte sich trotzdem beeilen“, so Franke. Außerdem sind 11 Taler als Geschenkbox für 10,50 Euro und eine Sammelkarte mit je einem Taler aus den Jahren 2014 bis 2018 für 7 Euro erhältlich.

 

Sicherheit auf dem Striezelmarkt

„Unser bewährtes Sicherheitskonzept haben wir wie jedes Jahr angepasst und weiterentwickelt. Das findet in enger Zusammenarbeit mit Partnern wie Polizei, Brand- und Katastrophenschutzamt, Gemeindlichem Vollzugsdienst, Verkehrsüberwachung und Sanitätsdienst und den Dresdner Verkehrsbetrieben statt“, sagt Franke. Dieses Jahr werden Betonelemente wie im Vorjahr aufgestellt. Als neue Schutzelemente kommen zwei mobile Schranken hinzu. Zusätzlich werden mit Wasser gefüllten Indutainer (ein faltbares Containersystem) sowie Mifram-Sperren (mobile Fahrzeugsperren) eingesetzt.

 

Freies WLAN auch für Besucher

Für den Fall, dass für die Sicherheitskräfte und die Marktaufsicht die Kommunikation mittels Festnetz und Mobilfunk nicht mehr zur Verfügung steht, wird wieder ein eigenes WLAN-Netz eingerichtet. „Das offene WLAN der Veranstaltung dient hauptsächlich der Sicherheit, ist aber auch als Service für die Marktbesucher gedacht und kann von diesen genutzt werden“, so Franke.

 

Gemeindlicher Vollzugsdienst mit eigener Striezelwache

Neben der Polizei mit ihrer mobilen Polizeiwache, dem Deutschen Roten Kreuz und einem privatem Sicherheitsdienst, wird auch der Gemeindliche Vollzugsdienst (GVD) des Ordnungsamtes wieder auf dem Striezelmarkt im Einsatz sein. Teams der Besonderen Einsatzgruppe und des Stadtordnungsdienstes werden auf dem Marktgelände präventiv Fußstreifen durchführen. Außerdem beziehen die Bediensteten des GVD erstmals eine eigene Markthütte an der Kreuzung Seestraße/Altmarkt. Die Striezelwache soll den Besuchern des Marktes als Anlaufpunkt bei Hinweisen oder Fragen dienen und es können Fundsachen dort abgegeben werden. Im Bedarfsfall werden außerdem in der Wache an Ort und Stelle Ermittlungen durchgeführt und schnell geeignete Schutz- und Rettungsmaßnahmen ergriffen. Die Striezelwache des GVD ist während der Öffnungszeiten des Striezelmarktes besetzt. Die Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung des GVD sind im nahen Umfeld des Striezelmarktes unterwegs und sorgen für die Einhaltung der Parkregeln.

 

Öffnungszeiten

Der Dresdner Striezelmarkt hat vom 28. November bis 24. Dezember täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Ausnahmen sind: der  Eröffnungstag am 28. November (16 bis 21 Uhr), die „Sternstunden“ am 15. Dezember (10 bis 22 Uhr) und der Abschlusstag am 24. Dezember (10 bis 14 Uhr).

 

Aktuelle Informationen, das vollständige Programm und ein virtueller Marktplan stehen im Internet unter striezelmarkt.dresden.de.

 

Drucken