Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/11/pm_048.php 20.11.2018 12:00:42 Uhr 15.12.2018 11:30:38 Uhr
15.11.2018

229 neue Stadtbäume bis April 2019

Dresden hat schon über 50 000 Straßenbäume und rund 25 000 Bäume in Parks und Grünanlagen

Herbstzeit ist auch Baumpflanzzeit: Insgesamt kommen in dieser Saison 229 Bäume an Straßen und in den kommunalen Park- und Grünanlagen in die Erde.

Pflanzungen im Detail:

Auf der Peschelstraße werden 30 Sibirische Ulmen (Ulmus pumila) und 14 Hainbuchen (Carpinus betulus 'Lucas') gepflanzt. Der östliche Gehweg der Hähnelstraße bekommt im Abschnitt von Comeniusstraße bis Wallotstraße 15 Rot-Ahorne (Acer rubrum 'Armstrong'), die Windbergstraße 16 Winter-Linden (Tilia cordata 'Rancho') und die Georg-Wrba-Straße 11 Baumflieder (Syringa reticulata 'Ivory Silk').

Im Rahmen des Straßenausbaues und durch Investoren gibt es 84 Neupflanzungen. So erhält die Kipsdorfer Straße 16 Eichen (acht Quercus rubra und acht Quercus macrocarpa), die Seminarstraße 17 Amberbäume (Liquidambar styraciflua 'Worplesdon'), die Schlömilchstraße 13 Zierkirschen (Prunus sargentii 'Rancho'), die Wehlener Straße 13 Winter-Linden (Tilia cordata 'Rancho'), die Borthener Straße zehn Gefüllte Kirschen (Pruns avium 'Plena') und die Niederwaldstraße sieben Rot-Ahorne (Acer rubrum 'Armstrong').

Der Regiebetrieb pflanzt an folgenden Straßen Bäume: vier Feld-Ahorne (Acer campestre) Am Fichtepark/Halbkreisstraße, drei Spitz-Ahorne (Acer platanoides) an der Liebigstraße, vier Papierbirken (Betulus papyrifera) an der Steinbacher Straße, vier Winter-Linden (Tilia cordata) an der Bernhardstraße / Leubnitzer Straße, sieben Winter-Linden (Tilia cordata ‚Greenspire‘) an der Kleinlugaer Straße, drei Zierkirschen (Prunus) Auf der Scheibe und vier Stadtbirnen (Pyrus calleryana ‚Chanticleer‘) an der Bismarckstraße.

Auch in den Park- und Grünanlagen werden in den kommenden Monaten 30 Bäume gepflanzt. So wächst die kleine Streuobstwiese im Pulvermühlenpark um drei Obstbäume. Weitere einzelne Bäume werden unter anderem auf dem Stephanienplatz, dem Friedrich-List-Platz, dem Conertplatz, in Schönborn, auf dem Dorfplatz Niederpoyritz, in der Bürgerwiese, im Blüherpark, im Anton-Günther-Park und im Meußlitzer Park gepflanzt.

Ersetzt werden auch zwei abgestorbene Jungbäume auf der Grünfläche an der Wiener Straße und ein Baum an der Bismarcksäule.

Für 17 Bäume, die in der aktuellen Saison gepflanzt werden, haben Bürgerinnen und Bürger Geld in den Fonds Stadtgrün eingezahlt. Spendenfinanzierte Bäume stehen demnächst auf der Georg-Wrba-Straße (3), im Pulvermühlenpark (3), auf dem Stephanienplatz (2), auf der Döbelner Straße, auf dem Conertplatz, auf dem Friedrich-List-Platz, in der Bürgerwiese, im Blüherpark, an der Glasewaldtstraße, am Quohrener Abzugsgraben, in Kaditz und in Schönborn (jeweils einer).

Notwendige Baumfällungen:

Bis Ende Februar gehören auch Baumfällarbeiten im Straßenraum und in den städtischen Park- und Grünanlagen zu den Aufgaben des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienste und der vom Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft beauftragten Fachfirmen.

Baumfällungen sind notwendig, wenn die Verkehrssicherheit von Bäumen nicht mehr gegeben ist und die Bäume zur Gefahr werden. Morsche Baumteile, Wurzelschäden, Absterben ganzer Baum- und Kronenteile, Astausbrüche oder Schrägstand können ein solches Ausmaß annehmen, dass die Standsicherheit der Bäume nicht mehr garantiert werden kann und eine Fällung unumgänglich ist. Die Entscheidung für eine Baumfällung wird nach Abwägung aller Alternativen gewissenhaft und verantwortungsvoll sowie auf der Grundlage des Bundesnaturschutzgesetzes und der Gehölzschutzsatzung der Landeshauptstadt Dresden getroffen und entsprechend dokumentiert. Baumfällungen sind auch notwendig, wenn es durch Straßenbauarbeiten unumgänglich ist.

Einen Überblick über die aktuellen Baumfällungen veröffentlicht die Landeshauptstadt Dresden unter www.dresden.de/baum. Die Liste basiert auf dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft bekannten und gemeldeten Fällungen auf Grundlage der Gehölzschutzsatzung der Landeshauptstadt Dresden. Die Liste wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Bei Feststellung akuter Gefährdungen oder anderer unvorhersehbarer Umstände können jederzeit kurzfristig weitere Fällungen notwendig werden. Für alle Baumfällungen gibt es Ersatzpflanzungen, jedoch nicht immer am ursprünglichen Standort.

 

Weitere Informationen:

Dresden hat derzeit etwa 53 850 Straßenbäume und rund 25 000 Bäume in Parks und Grünanlagen (Stand 31.12.2017).

Die aufgezählten Neupflanzungen umfassen Projekte des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, Aus-gleichsmaßnahmen des Straßen- und Tiefbauamtes, der Dresdner Verkehrsbetriebe und von Investoren auf städtischen Flächen. Die Pflanzsaison für Bäume geht von etwa Oktober bis April. Gepflanzt wird solange, wie der Boden frostfrei ist. Die Pflanzungen übernehmen vom Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft beauftragte Fachfirmen und der Regiebetrieb Zentrale Technische Dienste.

Aufgrund der knappen Kapazitäten der Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus können einige Pflanzungen, die für diesen Herbst vorgesehen waren (Basteistraße und Busmannstraße), erst im Frühjahr 2019 erfolgen.

www.dresden.de/baum

www.dresden.de/fonds-stadtgruen

Drucken