Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/11/pm_029.php 08.11.2018 14:53:11 Uhr 18.11.2018 01:50:06 Uhr
08.11.2018

Wer wird 24. Dresdner Stadtschreiber?

Bis zum 19. Dezember 2018 können sich interessierte Autoren für das Stipendium 2019 in der Landeshauptstadt bewerben

(Gemeinsame Pressemitteilung der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und der Landeshauptstadt Dresden)

Die Ausschreibung für den nächsten Stadtschreiber im Jahr 2019 beginnt. Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die ihren Lebensmittelpunkt nicht in Dresden haben, können sich für das Stadtschreiber-Stipendium im kommenden Jahr bewerben.

Während des Aufenthalts in Dresden erhält die Autorin/ der Autor ein monatliches Stipendium in Höhe von 1500 Euro für einen Arbeitsaufenthalt. Darüber hinaus stellt die Stiftung dem Stadtschreiber eine Wohnung zur Verfügung. So soll das Stipendium den nötigen Freiraum bieten, künstlerische Ideen umzusetzen und die Begegnung mit der Dresdner Öffentlichkeit ermöglichen.

Bereits seit 1996 gibt es den Stadtschreiber in Form eines Stipendiums, das von der Landeshauptstadt Dresden in Kooperation mit der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden getragen wird.

Seit Juni 2018 ist Kurt Drawert Stadtschreiber in Dresden. Er ist bereits der 23. und es sind nur noch wenige Wochen, bis sich sein Aufenthalt in der Landeshauptstadt dem Ende neigt.

Kurt Drawert reiht sich damit in die Reihe namhafter Dresdner Stadtschreiber wie Wulf Kirsten, Silke Scheuermann, Julia Schoch oder Michael Wildenhain ein. Sie alle tragen dazu bei, die literarischen Traditionen der Kulturstadt zu bereichern und neue Impulse zu geben.

Drucken