Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/10/pm_043.php 25.10.2018 15:26:22 Uhr 15.11.2018 21:12:59 Uhr
17.10.2018

20. Tschechisch-Deutsche Kulturtage

88 Veranstaltungen beiderseits der Grenze zeigen das kulturelle Leben im Grenzgebiet

Von Dienstag, 23. Oktober, bis zum Sonntag, 11. November 2018, laden die Tschechisch-Deutschen Kulturtage (TDKT) dazu ein, die ganze Bandbreite des kulturellen Lebens im Sächsisch-Böhmischen Grenzgebiet kennenzulernen. Der Jubiläumsjahrgang hält dafür 63 Veranstaltungen auf deutscher und 25 Veranstaltungen auf tschechischer Seite bereit. Besonderen Wert legen die Veranstalter in diesem Jahr auf vielfältige Angebote außerhalb der Städte Dresden und Ústí nad Labem.

In bewährter Weise wird in den Kategorien Klassik, Jazz/Folk, Rock/Pop/Alternative, Film, Theater/Puppenspiel, Literatur, Kunst, Gesellschaft und Lebensart ein vielfältiges Programm geboten. Zu den Mitwirkenden gehören sowohl etablierte, namhafte Künstlerinnen und Künstler, als auch junge, bisher wenig bekannte Nachwuchskünstler, die sich in ihrem Nachbarland präsentieren. Dabei stehen Begegnung und Austausch sowie die enge Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Kulturakteuren in der gesamten Euroregion besonders im Fokus.

Themenschwerpunkt der 20. TDKT ist die Gründung der Tschechoslowakei vor 100 Jahren. Die Tschechoslowakei war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine. Dieses Jubiläum zieht sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen Veranstaltungskategorien und Genres. Seit einigen Jahren gehört die Präsentation einer Partnerregion aus der Tschechischen Republik zum Programm der Kulturtage. 2018 stellt sich die Region Liberec in verschiedenen Veranstaltungsformaten sowohl kulturell als auch touristisch vor. Kulturbotschafter der Partnerregion ist der Schriftsteller und Musiker Jaroslav Rudiš.

Die Tschechisch-Deutschen Kulturtage wurden 1999 von der Brücke/Most-Stiftung ins Leben gerufen und haben sich mittlerweile zum größten Festival tschechischer Kultur im Ausland entwickelt. In diesem Jahr übernimmt erstmals die Euroregion Elbe/Labe gemeinsam mit dem Collegium Bohemicum die Organisation des Festivals. Weitere Veranstalter sind die Landeshauptstadt Dresden, das Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Dresden sowie die Brücke/Most-Stiftung. Die 20. Tschechisch-Deutschen Kulturtage stehen unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen Michael Kretschmer, des Botschafters der Tschechischen Republik in Deutschland S. E. Tomáš Jan Podivínský und des Kulturministers der Tschechischen Republik Antonín Stanìk.

Ein Veranstaltungskalender sowie ausführliche Informationen zu allen Programmen beiderseits der Grenze, zu den Künstlern, Veranstaltungsorten und zum Kartenverkauf stehen im Internet unter www.tdkt.info

Drucken