Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/10/pm_003.php 10.10.2018 14:24:52 Uhr 15.12.2018 06:56:20 Uhr
02.10.2018

Allgemeiner Sozialer Dienst eröffnet Zweigstelle in Gorbitz

Interimsstandort im Kinder- und Jugendhaus InterWall

Das Jugendamt eröffnete heute, Dienstag, 2. Oktober 2018, eine Zweigstelle des Allgemeinen Sozialen Dienstes in Gorbitz. Drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten dienstags von 9 Uhr bis 18 Uhr und freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr in einem Raum im Kinder- und Jugendhaus InterWall, Altgorbitzer Ring 1. Seinen Stammsitz hat der Allgemeine Soziale Dienst Gorbitz im Rathaus Cotta, Lübecker Straße 121, und ist auch weiterhin dort erreichbar. Sprechzeiten sind montags, donnerstags und freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr, dienstags von 9 Uhr bis 18 Uhr und außerhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung.

„Die Räumlichkeiten im Kinder- und Jugendhaus InterWall sind eine Interimslösung. Das Jugendamt benötigt dringend einen festen Standort für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes Gorbitz in diesem Stadtteil. Das Rathaus Cotta ist zu weit entfernt und mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Gorbitz schlecht erreichbar“, sagte Jugendamtsleiter Claus Lippmann bei der Eröffnung. „Wie müssen dort vor Ort sein, wo wir gebraucht werden und in Gorbitz häufen sich gerade die Nachfragen“, so Lippmann weiter.

In Gorbitz leben viele junge Menschen. Im Februar 2018 waren es 4 237 Jungeinwohner zwischen 0 und 20 Jahren, davon waren 3 477 Minderjährige. Von 1 000 Jungeinwohnern erhalten in Gorbitz 75 Hilfen zur Erziehung. Diese Zahl der Hilfen ist viel höher als das gesamtstädtische Mittel (30 Hilfen pro 1 000 Jungeinwohner). Auch die Anzahl der Meldungen von Kindeswohlgefährdungen (KWG) ist mit 59 Meldungen auf 1 000 Minderjährige mehr als dreieinhalbmal höher als im gesamtstädtischen Mittel (17 KWG-Meldungen pro 1 000 Minderjährige).

Neun Allgemeine Soziale Dienste des Jugendamtes gibt es stadtweit. Sie sind die erste Anlaufstelle für Rat und Hilfe suchende Familienmitglieder, aber auch für Lehrer, Erzieher, Nachbarn und andere Personen, die sich um die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sorgen. Fachkräfte des Jugendamtes beraten beispielsweise in Erziehungsfragen, bei Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten, bei Trennung, Scheidung und familiären Konflikten sowie bei Fällen von Gewalt. Sie vermitteln Hilfsangebote des Jugendamtes und anderer Behörden und gewähren Hilfen zur Erziehung sowie Eingliederungshilfen für Kinder mit seelischen Behinderungen.

Drucken