Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/09/pm_103.php 01.10.2018 08:55:33 Uhr 21.10.2018 06:55:54 Uhr
27.09.2018

Oberbürgermeister Dirk Hilbert gratuliert TU Dresden zu drei erfolgreichen Exzellenzcluster-Anträgen

Am heutigen Nachmittag (Donnerstag, 27. September 2018) haben die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Wissenschaftsrat bekannt gegeben, dass ab dem 1. Januar 2019 im Rahmen der „Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder“ drei der sechs von der Technischen Universität Dresden beantragten Exzellenzcluster gefördert werden.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert dazu: „Ich freue mich! Das ist ein riesiger Erfolg für die Technische Universität und ganz Dresden. Die außergewöhnlichen Anstrengungen der vergangenen Monate haben sich heute ausgezahlt. Meine Glückwünsche gehen insbesondere an den Rektor Prof. Hans Müller-Steinhagen und alle Forscherinnen und Forscher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Dresden, welche die Exzellenzcluster-Anträge zum Erfolg geführt haben. Der Aufbau der drei neuen Exzellenzcluster bedeutet eine weitere Stärkung der Spitzenforschung in unserer Stadt und beflügelt den gesamten Wissenschaftsstandort. Dresden kann stolz sein auf seine exzellente Technische Universität. Bei der bevorstehenden Bewerbung in der Förderlinie ‚Exzellenzuniversitäten’ werden wir die TU Dresden weiter mit voller Kraft unterstützen!“

Der Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, Dr. Robert Franke, ergänzt: „Die heutige Entscheidung lenkt die Aufmerksamkeit der gesamten Wissenschaftscommunity auf Dresden und ist ein Beleg für die herausragende Stellung der TU Dresden. Die TU übt mit ihrer exzellenten Forschung und Lehre eine erhebliche Anziehungskraft auf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende aus aller Welt aus. Der in Dresden vorbildliche Technologietransfer aus der Forschung in die Wirtschaft führt zu Ausgründungen, frischem Wachstum und neuen Ansiedlungen von Unternehmen in unserer Region, die von den Forschungsergebnissen in vielen zukunftsweisenden Bereichen massiv profitieren. Mit unserer Standortkampagne ‚Exzellenzstadt Dresden’ zum Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort werden wir den Bewerbungsprozess weiter unterstützen.“

Hintergrund

Die TU Dresden gehört seit 2012 zum Kreis der elf deutschen Exzellenz-Universitäten. Deshalb beteiligt sie sich auch am Nachfolgeprogramm der Exzellenzinitiative. Die „Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder“ (ExStra) läuft auf unbestimmte Zeit und umfasst die beiden Förderlinien „Exzellenzcluster“ und „Exzellenzuniversitäten“. Die Auswahlentscheidungen fällt die Exzellenzkommission, zu der die Mitglieder des Expertengremiums und die für Wissenschaft und Forschung zuständigen Ministerinnen und Minister des Bundes und der Länder zusammenkommen. Voraussetzung für die Förderung als Exzellenzuniversität ist die Bewilligung von mindestens zwei Exzellenzclustern. Die TU Dresden hat bereits im Februar 2018 eine Absichtserklärung für einen Antrag in der Förderlinie „Exzellenzuniversitäten“ abgegeben. Nach dem heutigen Erfolg mit drei bewilligten Exzellenzclustern kann die TU Dresden nun am 10. Dezember 2018 ihren Antrag abgeben. Ob die TU Dresden weiterhin „Exzellenzuniversität“ bleibt, entscheidet die Exzellenzkommission am 19. Juli 2019.

Weitere Informationen zur Exzellenzbewerbung der TU Dresden unter:

Informationen zur Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder:

Drucken