Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/09/pm_082.php 25.09.2018 11:28:52 Uhr 15.12.2018 06:57:12 Uhr
20.09.2018

Automatisiertes und vernetztes Fahren in Dresden

Testfahrt eines autonomen Fahrzeuges in Dresden

Heute, Donnerstag, 20. September 2018, wurde in Dresden im öffentlichen Verkehrsraum die Vernetzung von Fahrzeugen mit der Infrastruktur getestet. Gemeinsam mit der Firma FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH (FSD), der Siemens Niederlassung Dresden, der Technischen Universität Dresden und der Landeshauptstadt Dresden haben Testfahrten mit verschiedenen Fahrzeugen stattgefunden, die nun sorgfältig ausgewertet werden.

Die FSD hat derzeit zehn vernetzte Forschungsfahrzeuge im Dresdner Stadtgebiet im Einsatz. Ein Fahrzeug der Marke Volkswagen wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zu einem hochautomatisierten Fahrzeug umgebaut. Durch den Einbau zusätzlicher Sensoren und Rechentechnik ist das Fahrzeug in der Lage, ohne Eingriff des Fahrers zu fahren.

Im Rahmen des Forschungsprojektes fährt das Fahrzeug noch unter Kontrolle von zwei speziell ausgebildeten Testfahrern. Es ist vergleichbar mit einem Fahrschulfahrzeug, welches mit Doppelbedienungseinrichtungen ausgestattet ist.

An einer Ampel in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptsitz der FSD auf der Stübelallee Geräte haben Landeshauptstadt Dresden, Technische Universität Dresden und die Siemens Niederlassung gemeinsam für die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Infrastruktur (Car2X), sogenannte Road Side Units (RSU) installiert. Diese Installation ermöglicht es dem automatisiert fahrendem Fahrzeug, die von der Ampel angezeigten Phasen rot, gelb oder grün zu empfangen, um so die Fahrstrategie zu beeinflussen.

Weitere Strecken sind dafür im Rahmen eines Förderprogrammes des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vorgesehen. Zur Erforschung von verkehrs- und gesellschaftspolitischen Themen im Kontext des autonomen und vernetzten Fahrens fördert das BMVI zahlreiche Vorhaben, deren Einsatzreife teilweise auf digitalen Testfeldern nachgewiesen wird.

Drucken