Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/09/pm_071.php 19.09.2018 10:43:08 Uhr 22.10.2018 19:38:15 Uhr
19.09.2018

Investoren gesucht: Dresden präsentiert sich mit großen Investitionsprojekten auf der Expo Real

Dresden hat sich in den vergangenen Jahren zu einem attraktiven Immobilienmarkt für institutionelle Anleger entwickelt. Nach Angaben des Dresdener Gutachterausschusses wurden allein 2017 rund 2,7 Milliarden Euro durch Immobilienverkäufe umgesetzt. Dabei stieg das Transaktionsvolumen am Investmentmarkt für Wohn- und Gewerbeimmobilien auf 1,91 Milliarden Euro – fast 50 Prozent mehr gegenüber 2016. Auch in den nächsten Jahren bleibt Sachsens Landeshauptstadt ein relevanter Immobilienmarkt und präsentiert sich daher mit drei großen Investitionsprojekten auf der EXPO REAL – Europas größter B2B-Messe für Immobilien und Investition – in München. Alle Projekte werden bei individuellen Dialogformaten am sächsischen Gemeinschaftsstand (Halle A2, Stand 322) ausführlich vorgestellt.

„Dresdens neuer Busbahnhof“ als Schlüsselprojekt für die Mobilität von morgen

am Montag, 8. Oktober 2018, 14 Uhr, Messe München / Expo Real, Halle A2, Stand 322

Zahlreiche Fernbusse aus ganz Deutschland und seinen Nachbarländern steuern täglich die sächsische Landeshauptstadt an. Um diesem Verkehrsaufkommen gerecht zu werden, ist neben dem Hauptbahnhof Dresden ein Fernbusbahnhof mit angeschlossenem Fahrradparkhaus geplant. Für dieses Projekt sucht die Landeshauptstadt interessierte Investoren bzw. Projektentwickler. Auf der Expo Real wird das Vorhaben der Öffentlichkeit vorgestellt.

Gesprächspartner sind unter anderem:

  • Raoul Schmidt-Lamontain, Bürgermeister, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften
  • N.N., FlixMobility GmbH (Flixbus)

„Stadtverwaltung der Zukunft“ – Neubau eines Verwaltungszentrums für 1.600 Mitarbeiter im Dresdner Stadtzentrum

am Dienstag, 9. Oktober 2018, 10 Uhr, Messe München / Expo Real, Halle A2, Stand 322

Dresden bekommt ein neues Verwaltungszentrum: Der im Zentrum geplante Neubau ist ein Hauptbestandteil des von der Landeshauptstadt Dresden erarbeiteten Konzeptes zur „Stadtverwaltung der Zukunft“. Für dieses 162-Millionen-Euro-Projekt sucht die Landeshauptstadt Dresden einen Generalübernehmer, der das Vorhaben nach einer Projektentwicklung und Vergabe im Verfahren eines Wettbewerblichen Dialogs umsetzt. Der Baubeginn für das „Rathaus der Zukunft“ ist für 2021 angesetzt, die Fertigstellung soll bis 2025 erfolgen.

Gesprächspartner sind unter anderem:

  • Dirk Hilbert, Oberbürgermeister Landeshauptstadt Dresden
  • Thomas Henkel, Projektsteuerung hpm Henkel Projektmanagement GmbH

„Von der Badeanstalt zum integrierten Standort für moderne Gesundheitsvorsorge“

am Dienstag, 9. Oktober 2018, 11.30 Uhr, Messe München / Expo Real, Halle A2, Stand 322

Im ehemaligen und nun denkmalgeschützten Sachsenbad im Dresdner Stadtteil Pieschen soll ein Gesundheits- und Therapie-/Rehabad entstehen. Für den Umbau des 1994 stillgelegten Bades wird ebenfalls noch ein Investor gesucht.

Wichtig: Die Stadt ist auch offen für andere Konzepte, die dem Denkmalschutz gerecht werden und eine angemessene Nutzung durch die Öffentlichkeit beinhalten.

Drucken