Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/08/pm_106.php 03.09.2018 08:38:12 Uhr 23.09.2018 07:25:26 Uhr
03.09.2018

Ampelnachrüstung an der Kreuzung Hansa-/Maxim-Gorki-Straße

Ab 3. September im Dresdner Stadtteil Pieschen-Nord/Trachenberge

An der Kreuzung Hansastraße/Maxim-Gorki-Straße wird die Ampelanlage nachgerüstet. Dies passiert von Montag, 3. September 2018, an und dauert bis zum Mittwoch, 12. September. Eingerichtet werden Spursignale für Linksabbieger aus der Hansastraße in die Maxim-Gorki-Straße und aus der Radeburger Straße in die Hechtstraße.

Während der Bauzeit ist eine temporäre Ampel in Betrieb. Außerdem wird die Linksabbiegespur in der Zufahrt Radeburger Straße gesperrt sein. Dies ist notwendig, um die Baustelle in der Mitte einrichten zu können und den Verkehr auf der Hansastraße und der Radeburger Straße möglichst ungehindert fließen zu lassen. Es wird auch kleinere Einschränkungen auf dem Gehweg und der Querungsinsel geben.

Am Verkehrsknoten Hansa-/Maxim-Gorki-Straße ereigneten sich in den vergangenen Jahren viele Unfälle, häufig unter Beteiligung von linksabbiegenden Fahrzeugen. Nach Einschätzung der örtlichen Unfallkommission kann durch die Ampelnachrüstung das Unfallpotenzial deutlich reduziert werden. Die Kosten für den Umbau der Anlage betragen rund 45 000 Euro und werden durch das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden finanziert. Darin enthalten sind Planungskosten in Höhe von 12 000 Euro.

Drucken