Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/08/pm_099.php 30.08.2018 16:21:53 Uhr 23.09.2018 07:28:00 Uhr
30.08.2018

Ausbau der Albertbrücke

Instandsetzung der Gewölbeunterseite

An der Albertbrücke wird in den Bögen 1 bis 5 auf der Altstädter Seite an der Gewölbeunterseite seit drei Monaten gearbeitet. An den Sandsteinbögen 1 und 3 ist im Scheitel die Instandsetzung abgeschlossen. Der Sandsteinbogen 2 befindet sich in der Vorbereitung. Besondere Herausforderung bieten die Bögen 4 und 5. Diese wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört und sind als Stahlbetonbögen mit Sandsteinverblendung aufgebaut worden. Die alten, geringeren Qualitätsansprüche von Beton und Betonstahl zeigen sich an der fortschreitenden Korrosion des Bewehrungsstahls. Für die Sanierung stehen heute moderne Materialien zur Verfügung. Diese sind mit dem Material von 1945 abzugleichen.

Die Vorbereitungen für das Hängegerüst über der Elbe laufen seit Juli. Die Gerüstplanung wird bis Anfang September statisch geprüft. Die Beton- und Sandsteininstandsetzung über der Elbe kann nach Aufbau des Hängegerüstes ab Oktober 2018 beginnen.

Im Oktober 2018 können bereits ungünstige Bedingungen auftreten, die Arbeiten unmöglich machen. Da das Hängegerüst sowohl eine Einschränkung für die Wasserstraße Elbe als auch für den oben fließenden Verkehr ist, wird ein zügiger Bauablauf angestrebt.

Aus diesem Grund plant das Straßen- und Tiefbauamt, die Arbeiten über der Elbe erst im März 2019 zu beginnen und bis Juli 2019 abzuschließen. Der Bauablauf ist deshalb so geplant, dass die Sanierungsarbeiten auf der Neustädter Seite vorgezogen werden.

Drucken