Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/06/pm_122.php 03.07.2018 11:24:46 Uhr 21.07.2018 07:40:43 Uhr
29.06.2018

Erinnerung an Marwa El-Sherbini

Am Sonntag, 1. Juli um 14 Uhr wird vor dem Dresdner Landgericht, Lothringer Straße 1, des Todes von Marwa El-Sherbini gedacht. 2009 wurde sie Opfer eines rassistischen Angriffs im Landgericht, wo sie als Zeugin aussagte.

Die Integrations- und Ausländerbeauftragte sowie der Ausländerrat Dresden e. V. laden die Dresdnerinnen und Dresdner ein, ein Zeichen für eine aufgeschlossene und weltoffene Gesellschaft zu setzen – eine Gesellschaft, in der niemand aufgrund von Herkunft oder Religion verurteilt und angegriffen wird. Im Anschluss an das Gedenken und die Blumenniederlegung lädt der Interkulturelle Frauentreff des Ausländerrates Dresden e. V. um 15 Uhr zu der Lesung „Die Farbe meiner Haut“ mit Manuela Ritz in die Räumlichkeiten des Johannstädter Kulturtreffs, Elisenstraße 35, ein. Der Interkulturelle Frauentreff wurde 2009 als Reaktion auf den Mord an Marwa El-Sherbini gegründet, um Frauen einen geschützten Raum für Austausch, Beratung und Begegnung zu bieten.

In Gedenken an Marwa El-Sherbini vergibt die Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen und der Forschungsallianz DRESDEN-concept alle zwei Jahre das Marwa-El-Sherbini-Stipendium. Frau Youmna Fouad, die derzeitige Stipendiatin, studiert Sprach- und Kulturwissenschaften sowie Europäische Sprachen an der Technischen Universität Dresden. Sie engagiert sich vielfältig ehrenamtlich in Dresden und hat sich als Ziel gesetzt, Brücken zwischen Menschen von hier und aus anderen Ländern zu bauen.

Die Staatssekretärin des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz Frau Andrea Franke lädt am Montag, 2. Juli um 13 Uhr zum stillen Gedenken in das Landgericht ein. Bürgermeister Dr. Peter Lames wird in Vertretung des Oberbürgermeisters teilnehmen.

Drucken