Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/06/pm_116.php 28.06.2018 13:40:25 Uhr 16.11.2018 07:41:18 Uhr
28.06.2018

Mietvertrag bis 2025 verlängert

Hilbert unterzeichnet Verträge für Verwaltungsstandort Grunaer Straße/St. Petersburger Straße

Oberbürgermeister Dirk Hilbert hat heute, 28. Juni 2018, den Mietvertrag für die weitere Nutzung der Bürogebäude am Pirnaischen Platz durch die Ämter der Landeshauptstadt Dresden bis Ende 2025 unterzeichnet. „Damit haben wir Planungs- und Handlungssicherheit und können den Bau unseres neuen Verwaltungszentrums am Ferdinandplatz konzentriert vorbereiten. Die privaten Interessen des Vermieters und unsere städtischen Interessen an einer Übergangslösung konnten wir in Übereinstimmung bringen. Ich danke allen Beteiligten für diese sehr gute Lösung“, freut sich Oberbürgermeister Dirk Hilbert über den Vertragsabschluss.

Der Mietvertrag für die Büros wäre planmäßig Mitte 2019 ausgelaufen. Die TLG Immobilien AG als Eigentümer und Vermieter hatte ursprünglich geplant, die Gebäude Ende 2019 abzureißen und moderne Büroflächen zu errichten. Der Bürokomplex stammt aus den 70ger Jahren und ist aufgrund seiner veralteten und sanierungsbedürftigen Ausstattung für den Eigentümer nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben. Für die Stadt hätte das Ende des Mietverhältnisses Mitte 2019 den Umzug von circa 450 städtischen Mitarbeitern in mobile Raumeinheiten bedeutet, bis zur Fertigstellung des neuen Verwaltungszentrums am Ferdinandplatz im Jahr 2025.

Dank der konstruktiven Gespräche mit der TLG Immobilien AG können die städtischen Mitarbeiter nun bis Ende 2025 in den Bürogebäuden bleiben. Die TLG wird ihr Investitionsvorhaben bis dahin verschieben. Mit der Verlängerung des Mietvertrages spart die Stadt Dresden bis 2025 insgesamt 19 Millionen Euro gegenüber der Unterbringung der Mitarbeiter in mobilen Raumeinheiten.

Drucken