Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/06/pm_101.php 05.07.2018 15:55:18 Uhr 23.09.2018 13:21:44 Uhr
25.06.2018

Wie ernähre ich mich gesund in Schwangerschaft und Stillzeit?

Anmeldung für Infoveranstaltung ab sofort bis 23. Juli möglich

Was eine „Stillkugel“ ist? Das ist eine kleine „Energiebombe“ aus verschiedenem ungeschwefeltem Trockenobst, Mandeln und Kakao. Sie decken sehr gut den hohen Energiebedarf von stillenden Müttern und sind im Kühlschrank bei guter Lagerung bis zu vier Wochen haltbar. Wie man selbst „Stillkugeln“ zubereiten kann und welche Rezepte gesund und wohlschmeckend in Schwangerschaft und Stillzeit sind, erfahren Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer bei der Informationsveranstaltung des städtischen Gesundheitsamtes „Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit – Einladung zur genussvollen Runde!“. Sie findet statt am Mittwoch, 1. August 2018, 16.30 bis 19.15 Uhr im Sozialpädiatrischen Zentrum in Dresden Neustadt/Trauchau, Industriestraße 35, Dachgeschoss links.

„Wir stellen in unserer Beratungsstelle immer wieder fest, wie unsicher werdende Mütter oder junge Eltern hinsichtlich der Ernährung in dieser besonderen Phase des Lebens sind. Soll ich Folsäure nehmen? Wenn ja, wie lange? Was kann ich mir und meinem Kind Gutes tun, auch wenn ich nicht viel Zeit habe? Gibt es Lebensmittel, die ich lieber meiden sollte?“, so beschreibt Rebecca Hummel von der Beratungsstelle für Schwangere und Familien die Fragen, die ihr gestellt werden. Aus diesen Beobachtungen heraus ist in Zusammenarbeit mit der Diätassistentin des Gesundheitsamtes Dresden die Idee entstanden, eine solche Infoveranstaltung anzubieten. Eine weitere Veranstaltung ist für November geplant.

Weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitte anmelden bis Montag, 23. Juli beim Gesundheitsamt, Beratungsstelle für Schwangere und Familien: Rebecca Hummel, Telefon 0351-8561760 oder E-Mail rhummel@dresden.de.

Die Schwangerenberatungsstellen des Gesundheitsamtes Dresden führen kostenfreie und auf Wunsch anonyme Beratungen durch. Sie stehen allen offen und werden vom Freistaat Sachsen unterstützt. Weitere Informationen zu den Standorten und Angeboten sind unter der Internetseite www.dresden.de/schwangerschaft zu finden.

Drucken