Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/06/pm_053.php 28.06.2018 13:29:34 Uhr 23.09.2018 13:22:37 Uhr
15.06.2018

Kulturhauptstadt Dresden 2025 tanzt in den Sommer

Fête de la Musique meets Europe auf dem Neumarkt

Seit mehr als 30 Jahren gehört es zur Tradition in Frankreich und mittlerweile weltweit: Pünktlich zur Sommersonnenwende feiern Jung und Alt das große Fest der Musik. Gemeinsam mit Kultur Aktiv e. V. und dem Institut français Dresden lädt die Landeshauptstadt Dresden auch in diesem Jahr am Donnerstag, 21. Juni, und am Freitag, 22. Juni 2018, jeweils von 16 bis 22 Uhr auf den Neumarkt zur „Fête de la Musique meets Europe“ ein.

Lokale Künstler wie Felix Räuber oder Konrad Küchenmeister treten auf sowie Schülerinnen und Schüler des Romain-Roland Gymnasiums. Es ist die exzellente Melange, die den Reiz dieser Veranstaltung und der Fête de la Musique ausmachen. Aus Dresdens Partnerstadt Straßburg reist die Band Deer Boy an und setzt damit den traditionellen Bandaustausch zwischen beiden Städten im Rahmen der Fête de la Musique fort. Aus Florenz kommt die Band Silenzio è Sexy und feiert mit ihrem Auftritt den 40. Geburtstag der Städtepartnerschaft Dresden – Florenz. Die Partnerstadt Rotterdam schickt ebenfalls eine Band auf den Dresdner Neumarkt: Out of Skin.

Das Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025 ist Träger des zweitägigen Festivals. Dresden ist weltoffene Heimat für Ost und West, Vielfalt und Fremde. Das macht die sächsische Landeshauptstadt zu einem lebendigen Teil Europas. Die Fête vereint dieses Credo zu einem musikalischen Programm, bei dem es sich mit Familie und Freunden auf dem Dresdner Neumarkt flanieren und spannende, humorvolle und interessante Bands entdecken lässt. Die Tage bieten also sowohl für die Gäste als auch für die Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit auf unterschiedlichen Wegen in den Dialog zu kommen. Ganz wie es sich für eine zukünftige Kulturhauptstadt Europas gehört. Oberbürgermeister Dirk Hilbert dazu: „Attraktive öffentliche Räume sind das Aushängeschild unserer Innenstadt: Sie bieten als Schauplätze des öffentlichen Lebens Raum für Aufenthalt und Austausch. Es liegt im fundamentalen Interesse der Landeshauptstadt Dresden, die Bespielung und Nutzung der innerstädtischen Plätze weiter zu aktivieren und exemplarisch zu akzentuieren. Hierfür sind Offenheit für Neues und informelle Unterstützungsleistungen gefordert. Entsprechend wird die Landeshauptstadt Dresden auch weiter aktiv werden, indem sie Veranstaltungen und Projekte in Kooperation mit Partnern im öffentlichen Raum initiiert und umsetzt. Die Fête vermittelt die Sprachen- und Kulturvielfalt Europas, fördert die Verständigung zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und bietet eine tolle Gelegenheit, den Sommerbeginn zu feiern!"

Mehr Informationen und das gesamte Neumarkt-Programm stehen unter www.dresden/fete oder bei Facebook unter www.facebook.com

Hintergrund

Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang in Paris begann, hat sich längst zu einem weltweit beliebten Ereignis entwickelt. Inzwischen verbindet die Fête de la Musique Menschen in 540 Städten weltweit, davon 300 in Europa und etwa 50 in Deutschland.

In Dresden wird die Fête de la Musique federführend vom Institut français Dresden koordiniert. dresden.institutfrancais.de ist das Dresdner Programm der Fête de la Musique abrufbar.

Drucken