Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/06/pm_038.php 13.06.2018 11:53:31 Uhr 26.09.2018 01:53:01 Uhr
13.06.2018

Nachhaltige Unternehmensführung wird belohnt

Unternehmen sparen mit ÖKOPROFIT® über eine Viertelmillion Euro Betriebskosten

neun Männer und eine Frau mit Auszeichnungsurkunden
© Robert Lohse Photography

Energie und Wasser sparen, Material möglichst effizient einsetzen und so wenig Abfall wie möglich produzieren: Erneut haben sich Unternehmen aus Dresden und der Region den Fragen von Umwelt- und Klimaschutz gestellt. Neun Unternehmen haben die fünfte Runde des ÖKOPROFIT®- Klubs bzw. die zweite Runde des ÖKOPROFIT®-KlubPlus abgeschlossen. „Die Unternehmen sind alle Wiederholungstäter. Sie haben ihre bereits begonnene nachhaltige Unternehmensführung erfolgreich fortgesetzt. Und sie haben wieder ein hohes Maß an Engagement und die gewisse Portion Hartnäckigkeit bewiesen. Das verdient unseren Dank!“, würdigt Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, die Leistungen der beteiligten Unternehmen. „Dass sich die Mühe lohnt, zeigen die enormen Einsparungen. Der Einsatz macht sich bezahlt“, erklärt Dr. Franke weiter.

Innerhalb eines Jahres haben Umweltberaterinnen und -berater die Unternehmen in Workshops und Vor-Ort-Beratungen angeleitet, Maßnahmen zum Umweltschutz und zur Ressourceneinsparung zu planen und umzusetzen. Von den Maßnahmen, die im Projektzeitraum entwickelt wurden, konnten bis zum Projektabschluss bereits rund 40 Prozent umgesetzt werden. Die teilnehmenden Betriebe konnten so schon mehr als 270 000 Euro Betriebskosten einsparen und den Kohlendioxid-Ausstoß um rund 640 Tonnen verringern. Zudem wurden über 1,3 Millionen Kilowattstunden Energie pro Jahr eingespart. Und die Umwelt wurde um über sieben Tonnen Abfall und 276 Kubikmeter Wasser bzw. Abwasser entlastet. Im Laufe des Jahres 2018 steht nun die Realisierung der verbliebenen Maßnahmen an. „Diese ÖKOPROFIT®-Runde hat erneut bewiesen, dass Ökologie und Ökonomie nicht nur miteinander vereinbar sind, sondern sich sowohl zum Nutzen für die Unternehmen als auch der Umwelt positiv ergänzen“, betont Dr. Robert Franke.

Im Rahmen eines Festaktes wurden die Ergebnisse dieser ÖKOPROFIT®-Runde am 12. Juni in den Technischen Sammlungen präsentiert und die Teilnehmer als ÖKOPROFIT-Unternehmen ausgezeichnet.
Folgende Unternehmen haben teilgenommen und erhielten eine Auszeichnung:

  • ÖKOPROFIT®-Klub
    • Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH
    • Universitätsklinikum Dresden Carl Gustav Carus
    • Förderzentrum „A. S. Makarenko“ Dresden
    • Charlotte Meentzen Kräutervital Kosmetik GmbH
    • Mitras Composites Systems GmbH
    • Essel Deutschland GmbH & Co. KG
    • STEMA Metallleichtbau GmbH
  • ÖKOPROFIT®-KlubPlus
    • Monark Automotive GmbH Remanufacturing Center Dresden
    • Druckerei Vetters GmbH & Co KG
Hintergrundinformationen

ÖKOPROFIT® wurde 1991 im österreichischen Graz entwickelt und bereits in etwa 100 deutschen Städten mit rund 3 000 Unternehmen auf Grundlage der von der bayerischen Landeshauptstadt München herausgegebenen Arbeitsmaterialien erfolgreich durchgeführt. Es ist ein betriebliches Umweltberatungs- und Zertifizierungsprogramm für den Einsatz von integrierter Umwelttechnik und ein erster Schritt auf dem Weg zum Umweltmanagementsystem.

Das Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden organisiert ÖKOPROFIT® Dresden seit 2006 gemeinsam mit der Handwerkskammer Dresden, der Industrie- und Handelskammer Dresden sowie dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft. Die Teilnahme ist kostengünstig, weil der Freistaat Sachsen das Projekt für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) fördert.
Im Rahmen der Mittelstandsrichtlinie übernimmt der Freistaat die Bezahlung der Lizenzgebühren für alle Teilnehmer.

Drucken