Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/06/pm_005.php 15.06.2018 09:38:10 Uhr 16.10.2018 11:05:04 Uhr
01.06.2018

Zwanzigste Museumsnacht

Vorverkauf beginnt am 4. Juni

Stilisierte Eule und Schriftzug Museumsnacht Dresden 30. Juni
© Gestaltung: Grafikbüro unverblümt,

50 Museen laden am Sonnabend, 30. Juni 2018, von 18 bis 1 Uhr, zur 20. Museumsnacht ein. Die Dresdnerinnen und Dresdner und ihre Gäste erleben Schlösser und Palais, Fabriken und Wohnhäusern, Ateliers und Gärten wieder an einem besonderen Sommerabend. Sie entdecken die einzigartige Vielfalt der Sammlungen und lassen sich von Geschichten aus Kunst und Wissenschaft überraschen. Shuttle-Busse und Straßenbahnen stellen die Verbindung zwischen den einzelnen Orten her.

Karten-Vorverkauf startet

Die Karten gibt es ab Montag, 4. Juni, in allen teilnehmenden Institutionen, den städtischen Bürgerbüros, den Verkaufsstellen der Dresdner Verkehrsbetriebe, der VVO-Mobilitätszentrale, im DREWAG-Treff und beim SZ-Ticketservice und an weiteren Vorverkaufsstellen.

Die Einzelkarte kostet 13 Euro, ermäßigt 9 Euro. Familien (zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder unter 14 Jahren) zahlen 28 Euro. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei. Der Erwerb der Karte im Vorverkauf lohnt sich. Sie berechtigt nicht nur zur Fahrt mit den Museumsnacht-Buslinien und allen Linien im Tarifbereich des VVO während der Museumsnacht, sondern auch zur An- und Abreise im gesamten VVO-Tarifbereich von 14 bis 6 Uhr.

Neuigkeiten Museumsnacht 2018

Neue und neu gestaltete Attraktionen sind dabei. Dazu gehören das Kindermuseum, das Archiv der Avantgarden und das Turmcafé in den Technischen Sammlungen. Die teilnehmenden Ausstellungen versprechen Vielfalt. Michelangelo und die Medici, moderne Kunst aus Polen, die Erfindung des Rassismus und das Verhältnis der Generationen, Haustiere und Mode werden thematisiert. Ein Blaulichtfest auf dem Neumarkt sowie eine große Abschlussparty im Lipsius-Bau an der Brühlschen Terrasse bilden besondere Anziehungspunkte für die Nachtschwärmer.

Die Museumsnacht Dresden wird unterstützt durch die DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH und die Ostsächsische Sparkasse Dresden.

Drucken