Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/05/pm_079.php 25.05.2018 12:37:04 Uhr 14.08.2018 16:31:57 Uhr
23.05.2018

Schaumbildung auf der Vereinigten Weißeritz

Klärung der Ursache und ihrer Auswirkungen läuft

Heute, am Mittwoch 23. Mai 2018, kam es aus bisher nicht bekannter Ursache zu einer Verunreinigung der Vereinigten Weißeritz in Dresden. Bürger meldeten eine erhebliche Menge Schaum oberhalb der Weißeritzmündung in die Elbe. Die Information ging an verschiedene Stellen, so dass unverzüglich Ermittlungen durch die Stadtentwässerung Dresden, die Feuerwehr Dresden und das städtische Umweltamt aufgenommen wurden. Zusätzlich ermittelt die Wasserschutzpolizei. Offensichtlich wurde der Schaum im Bereich Lübecker Straße/Emerich-Ambros-Ufer über den Weidigtbach in die Weißeritz eingetragen. Kontrollen am Weidigtbach und Gorbitzbach zur Ursache bzw. zum Verursacher der Schaumbildung dauern an und waren bisher noch nicht erfolgreich.

Zwischenzeitlich ist der Schaum auf der Weißeritz und im Elbe-Mündungsbereich deutlich zurückgegangen. Welche Substanz zur Schaumbildung geführt hat und wie sie in den Weidigtbach bzw. Gorbitzbach gelangt ist, ist derzeit nicht bekannt. Vermutlich handelt es sich um ein Tensid. Nach Angaben der Feuerwehr war der pH-Wert des Wassers mit 7 neutral. Ein Fischsterben wurde nicht beobachtet. Beides lässt hoffen, dass eine nachhaltige Schädigung von Flora und Fauna der betroffenen Gewässer nicht eingetreten ist. Dies wird jedoch im Nachgang weiter geprüft. Eine dauerhafte oder stadtgebietsübergreifende Gefährdung für die Elbe ist aktuell nicht zu erwarten.

Drucken