Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/05/pm_078.php 25.05.2018 10:48:10 Uhr 16.10.2018 11:02:10 Uhr
23.05.2018

Haus Löbtau der Cultus gGmbH nach Fund einer Fliegerbombe evakuiert

Alle Bewohnerinnen und Bewohner der Altenpflegeeinrichtung „Haus Löbtau“ der Cultus gGmbH an der Löbtauer Straße 31 in Dresden wurden in der Nacht vom 22. Mai 2018 auf den 23. Mai 2018 evakuiert. Sie wurden schnell und sicher in der Notunterkunft der Messe Dresden sowie in den Krankenhäusern der Region untergebracht – im Städtischen Klinikum Dresden, im Diakonissenkrankenhaus Dresden, im Universitätsklinikum Dresden und im Krankenhaus Freital. Die evakuierten Personen werden in der Notunterkunft von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Cultus gGmbH umsorgt. Für ausreichend Lebensmittel, ein warmes Mittagsessen sowie alle notwendigen Hygieneartikel ist seitens der Cultus gesorgt.
Die Geschäftsleitung der Cultus bittet Angehörige, die Zeit der Evakuierung zunächst abzuwarten und die pflegebedürftigen Evakuierten erst am Tag nach ihrer Rückkehr ins Haus Löbtau zu besuchen.

Am Abend des 22. Mai 2018 wurde im Dresdner Stadtteil Löbtau auf der Löbtauer Straße an der Ecke Wernerstraße eine Fliegerbombe entdeckt. Die umliegenden Häuser und Wohnungen wurden daraufhin evakuiert, darunter auch das „Haus Löbtau“ mit insgesamt 224 vollstationären Pflegeplätzen, zwölf Plätzen der Tagespflege und sechs Plätzen der Kurzzeitpflege.

Drucken