Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/05/pm_071.php 01.06.2018 14:00:18 Uhr 17.12.2018 19:14:56 Uhr
22.05.2018

Kinder- und Jugendzahnklinik gestaltet Kindertag im Zoo Dresden mit

Am Freitag, 1. Juni 2018, 12 bis 17 Uhr, Tiergartenstraße 1

Kindertag im Zoo – das lässt tierische Begegnungen und ein fröhliches Fest erwarten. Am Freitag, 1. Juni 2018, von 12 bis 17 Uhr, ist dazu eingeladen. An der Zoo-Kasse, Tiergartenstraße 1, zahlen Kinder ganztags nur den halben Eintritt, nämlich 2 Euro. Zum bunten Programm mit Tierpflegertreff, Zookasper, Streichelgehege und vielen Mitmach-Aktionen trägt erneut auch die Kinder- und Jugendzahnklinik des Dresdner Gesundheitsamtes bei. Auf die kleinen Zoobesucherinnen und -besucher und ihre Familien warten spannende Stationen. Hier geht es um die Besonderheiten von Tierzähnen. Nagen, Fangen, Mahlen – wozu benutzen Tiere ihre Zähne überhaupt? Wer hat die härtesten Beißer im Tierreich? Und brauchen Giraffen eine Milchzahn-Dose? Auch was für die eigenen Zähne der Kinder gesund und zugleich lecker ist, kann erkundet werden. Die Mädchen und Jungen dürfen zeigen, was sie beim Zähneputzen so drauf haben. Außerdem stellen sie im dunklen Karies-Tunnel fest, wo sich Essensreste verstecken.

„Kinder sind das Kostbarste, was wir haben.“, sagt Dr. Ursula Schütte, Leiterin der Kinder- und Jugendzahnklinik. „Es ist daher unsere Pflicht, sie von Anfang an so zu begleiten, dass sie gesund aufwachsen können. Intakte Zähne spielen dabei eine wichtige Rolle.“ Die Kinder- und Jugendzahnklinik sucht immer wieder Anlässe, Kindern auf spielerische Art und Weise das Thema Mundgesundheit nahe zu bringen. Sie beteiligt sich an verschiedenen Messen, organisiert regelmäßig den Tag der Zahngesundheit am 25. September und gestaltet nun schon zum vierten Mal den Kindertag im Zoo Dresden mit. Außerdem führen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kitas, Fördereinrichtungen und Schulen kostenlos die per Gesetz geregelten zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen und die Gruppenprophylaxe durch. Darüber hinaus bieten sie zahnärztliche Behandlungen von Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen inklusive Prophylaxe-Leistungen nach dem Prinzip der freien Arztwahl an (alle Kassen und privat).

Drucken