Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/05/pm_040.php 16.05.2018 16:59:16 Uhr 19.12.2018 11:49:12 Uhr
09.05.2018

40 Jahre Städtepartnerschaft Dresden – Florenz

Dr. Eike Schmidt (Uffizien) zu Gast und junge Kunst im Austausch

Wenn Dresden und Florenz seit 1978 eine Städtepartnerschaft pflegen, dann ist das wohl tiefere Bestimmung. Nicht nur Dresdens Beiname „Elbflorenz“ legt diese Verbundenheit nahe. Raffaels Sixtinische Madonna residiert an der Elbe. Und mit König Johann lenkte im 19. Jahrhundert ein namhafter Dante-Übersetzer Sachsens Geschicke. Das alles ist Grund genug, um dieses Jahr das 40. Jubiläum der Partnerschaft beider Städte gebührend zu feiern. Im Jubiläumsjahr laden Vorträge, Ausstellungen, Konzerte und vieles mehr zum gemeinsamen Feiern, zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch ein.

Am Dienstag, 15. Mai 2018, wird der deutsche Kunsthistoriker Dr. Eike Schmidt, der die Florentiner Uffizien leitet, bei der Festveranstaltung unter dem Titel „Die Uffizien − Brennpunkt und Katalysator des europäischen Dialogs” den Festvortrag halten. Schmidt stellt die Frage, welcher Stellenwert dem gemeinsamen Kunsterlebnis als Anstoß zu internationalem Dialog heute noch zukommt, und wie die Florentiner Sammlungen das gegenwärtige Selbstbewusstsein Europas inhaltlich befruchten und bestärken können.

Gezeigt wird außerdem der Film „Elb-meets-Florenz“, der eines der Mikroprojekte „2025 Euro für 2025“ des Dresdner Kulturhauptstadtbüros war und Architektur beider Städte tänzerisch verbindet. Der Erste Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden Detlef Sittel wird unter anderen die Bürgermeisterin für Tourismus und Internationales von Florenz Paola Concia sowie die Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Prof. Dr. Marion Ackermann begrüßen. Die Veranstaltung findet im Plenarsaal des Neuen Rathauses statt und beginnt um 18.30 Uhr (Eingang über Goldene Pforte). Interessierte sind herzlich eingeladen.

Ab Sonntag, 13. Mai, werden Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule Dresden Gastgeber für junge Florentiner: Zusammen gehen sie in den Alten Meistern der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden auf die Suche nach Gemeinsamkeiten zwischen Werken in Florenz und Dresden und werden auch selbst künstlerisch tätig. Die zwölften Klassen der Dresdner Freien Waldorfschule fahren seit über zehn Jahren nach Florenz auf Kunstfahrt und jedes Mal entstehen dabei neue Werke. Eine Auswahl dieser Arbeiten ist auch im Rahmen der Festveranstaltung im Rathaus zu sehen.

Drucken