Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/05/pm_006.php 15.05.2018 08:59:35 Uhr 19.08.2018 02:43:57 Uhr
03.05.2018

Dresden sucht weitere 80 Assistenzkräfte für städtische Kitas

Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2018, Ausschreibung steht online und im Amtsblatt

Der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden weitet seine Personaloffensive mit der Suche nach weiteren Assistenzkräften aus: 80 neue Stellen gibt es ab diesem Sommer, unbefristet zur Betreuung von Krippenkindern. Das zusätzliche Personal unterstützt die Erzieherinnen und Erzieher in ihrer Arbeit und wirkt so aktiv an der Bildung, Betreuung und Erziehung der Mädchen und Jungen mit. Als Einsatzgebiete kommen stadtweit sämtliche kommunalen Krippen in Betracht.

Aktuell gefragt sind hauptsächlich Frauen und Männer mit einem Abschluss als staatlich anerkannter Sozialassistent, Kinderpfleger oder einem ähnlichen Beruf, der nach der Sächsischen Qualifikations- und Fortbildungsverordnung für pädagogische Fachkräfte als geeignet gilt. Die Bewerbungsfrist endet am Sonnabend, 30. Juni 2018. Die Auswahlgespräche sind ab August geplant. Ausschreibungstexte, Informationen zu den Qualifikationen, zum Bewerbungsverfahren und über den Arbeitgeber stehen im Internet unter www.dresden.de/kita-karriere. Diese sowie weitere Stellenausschreibungen des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen Dresden sind auch in der aktuellen Ausgabe des Dresdner Amtsblattes veröffentlicht. Es erscheint am Freitag, 4. Mai.

Bereits am Jahresbeginn 2018 hatte der Eigenbetrieb eine Ausschreibung für 200 Erzieher und 25 Assistenzkräfte in kommunalen Krippen, Kindergärten und Horten veröffentlicht. Daraufhin konnten 181 Stellen besetzt werden. Betriebsleiterin Sabine Bibas kommentiert: „Wir freuen uns über dieses Ergebnis, brauchen aber weitere Verstärkung im Team. Der Fachkräfte-Mangel geht auch an uns nicht spurlos vorbei. Mit den neuen Assistenzkräften haben wir die Möglichkeit, unser pädagogisches Fachpersonal zu unterstützen und zu entlasten. Gleichzeitig verfolgen wir den Anspruch, die Assistenzkräfte perspektivisch über eine berufsbegleitende Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher oder zur Erzieherin zu qualifizieren“, so Bibas.

Der städtische Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden ist mit rund 180 Einrichtungen größter Träger von Kindertageseinrichtungen in der sächsischen Landeshauptstadt.

Drucken