Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/04/pm_081.php 27.04.2018 14:06:24 Uhr 16.07.2018 22:05:15 Uhr
24.04.2018

400 neue Bäume für Straßen und Parks in Dresden

Beseitigung der Sturmschäden wird mindestens zwei Jahre dauern

Die Frühjahrspflanzungen für Bäume sind im gesamten Stadtgebiet in vollem Gange. Insgesamt kommen jetzt 291 Bäume an Straßen und 113 Bäume in Park- und Grünanlagen in die Erde.

Straßenbäume
Im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft pflanzen der Regiebetrieb Zentrale Technische Dienste und weitere Landschaftsbaufirmen unter anderem an folgenden Straßen:

  • Hechtstraße: 42 Blumen-Eschen und Schneeball-Ahorne 
  • Comeniusstraße im Abschnitt von Fetscherstraße bis Tetschener Straße: 35 Spitzahorne, Linden und Chinesische Birnen
  • Kurt-Frölich-Straße: 15 Herbst-Flammen-Ahorne und Schwedische Mehlbeeren
  • Zwickauer Straße: 17 Amberbäume
  • Bismarckstraße: neun Zerr-Eichen im Rahmen des Straßenausbaus
  • Gerokstraße: sieben Ahorne
  • Wiener Platz: drei Baumflieder
  • Kleinlugaer Straße: sieben Ahorne
  • Liebigstraße: drei Ahorne

Die im Herbst 2017 begonnenen Pflanzungen an der Zittauer Straße und an der Permoserstraße sind fast abgeschlossen. Nach weiteren Sturmschäden an älteren Bäumen werden nun 24 kleinkronige Winterlinden an der Zittauer Straße im südlichen Gehweg von Stolpener Straße bis Jägerstraße gesetzt. Zehn Scharlach-Weißdorne sind auf der Permoserstraße in den Boden gekommen. Auch die im Herbst 2017 begonnenen Pflanzungen an der Bettinastraße, Böhmertstraße und Judeichstraße wurden Ende März fertig. Wegen Bauverzögerungen an der Windbergstraße können die 16 kleinkronigen Winterlinden, die für eine Frühjahrspflanzung vorgesehen waren, erst im Herbst 2018 gepflanzt werden.

Im Dresdner Stadtgebiet gibt es 53 850 Straßenbäume, davon werden 36 339 als Altbäume (ab dem 16. Standjahr) und 17 511 als Jungbäume gezählt. Mit 136 verschiedenen Baumarten in der Stadt gehört der Dresdener Straßenbaumbestand zu einem der artenreichsten innerhalb Deutschlands.

Bäume in Park- und Grünanlagen
Der Regiebetrieb Zentrale Technische Dienste pflanzt in den städtischen Park- und Grünanlagen 113 Bäume.Im Hechtpark sind das neue Felsenbirnen, Trauben-Kirschen, Hainbuchen, Stieleichen und Haselnüsse. Weitere Bäume kommen unter anderem an der Wiener Straße, im Beutlerpark, am Friedrich-List-Platz, auf dem Hüblerplatz, an der Oederaner Straße, im Pulvermühlenpark, im Meußlitzer Park und am Dorfplatz Oberpoyritz in die Erde.

Bilanz der Sturmschäden der letzten Monate
Die Sturmereignisse „Xavier“ (5. und 6. Oktober 2017), „Herwart“ (29. Oktober 2017) und „Friederike“ (18. Januar 2018) führten zu erheblichen Verlusten und Schäden an Bäumen entlang der Straßen und in den Park- und Grünanlagen im Stadtgebiet. 165 Bäume sind umgestürzt oder mussten gefällt werden. An weiteren 49 Bäumen brachen Äste ab. Viele weitere Bäume sind auf Grundstücken und in Wäldern umgestürzt. Die Sturmschäden erstrecken sich über das gesamte Stadtgebiet, eine Häufung in bestimmten Stadtteilen stellten die Mitarbeiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft nicht fest. Bei den turnusmäßigen Baumkontrollen werden womöglich weitere Sturmschäden sichtbar, erfasst und im Laufe des Jahres 2018 abgearbeitet. Die Aufräumarbeiten wurden im Wesentlichen im März 2018 abgeschlossen. Bis alle umgestürzten Bäume ersetzt sind, wird es mindestens zwei Jahre dauern. Für die Ersatzpflanzungen sind Genehmigungen der Medienträger und eine ausreichende Gehwegbreite nötig.

Veranstaltungen und Aktionen zum Tag des Baumes

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) sowie zahlreiche Städten und Gemeinden in ganz Deutschland begehen seit 1952 immer am 25. April den Tag des Baumes. Damit das Stadtgrün und seine Pflege mehr öffentliche Aufmerksamkeit bekommen, sind auch in Dresden einige besondere Pflanzaktionen und Veranstaltungen geplant:

Baum des Jahres
Im Hugo-Bürkner-Park lässt die Stadt Dresden den Baum des Jahres 2018 pflanzen, eine Esskastanie. Sie ist mit auffälligen, weißen Blüten und stachligen Früchten ein Schmuckstück. Weitere Exemplare gibt es in Dresden unter anderem im Hermann-Seidel-Park und im Lockwitzer Park. Zum Baum des Jahres wurde die Esskastanie nicht nur wegen ihrer Attraktivität gekürt, sondern auch, weil sie in Teilen Deutschlands zur Kulturlandschaft gehört, ihre Früchte als Nahrungsmittel vielseitig verwendbar sind und der Baum mit den klimatischen Bedingungen in Deutschland gut zurecht kommt.

Filmvorführung „Von Bananenbäumen träumen“ 
Im Rahmen des Tages der erneuerbaren Energien zeigen Drewag und Lokale Agenda 21 für Dresden e. V. am Mittwoch, 25. April 2018, 19 Uhr, im Rundkino, Prager Straße 6, den Dokumentarfilm. Er portraitiert Menschen, die sich mit ungewöhnlichen Ideen gegen den Niedergang ihres Dorfes zur Wehr setzen. Im Anschluss findet ein Filmgespräch statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen und Veranstaltungen zum Aktionsprogramm zum Tag der erneuerbaren Energien 2018 gibt es unter www.dresden.de/klimaschutz.

Schüler-Pflanzaktion mit der Umweltbürgermeisterin 
Am Freitag, 27. April 2018, pflanzen Dresdner Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen gegen 13.30 Uhr auf der zukünftigen Gemeinschaftsfläche der Kleingartenanlage „Eichenkranz e. V.“ Obstbäume und Sträucher. Die Pflanzung ist Teil der von der Lokalen Agenda 21 für Dresden e. V. unterstützten Plant-For-The-Planet-Akademie, bei der Jugendliche zu Klimabotschaftern ausgebildet werden. Zugang zum Kleingartenverein „Eichenkranz e. V.“ über den neuen Parkplatz an der Hansastraße/Ecke Eisenbahnbrücke Dresden Neustadt/Leipziger Vorstadt, 01097 Dresden.

Auszeichnung junger Klimabotschafter
Im Anschluss an die Pflanzung erhalten die neuen Klimabotschafterinnen und Klimabotschafter gegen 16.30 Uhr im Beisein von Eva Jähnigen ihre Urkunden im Sächsischen Staatsministerium für Kultus, Raum 402, Carolaplatz 1, 01097 Dresden. Kontakt: Lokale Agenda 21 für Dresden e. V., Geschäftsführerin Julia Leuterer, Schützengasse 18, 01067 Dresden, Telefon 0351-4943387, E-Mail Verein@Dresdner-Agenda21.de

Drucken