Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/04/pm_057.php 19.04.2018 14:00:13 Uhr 24.04.2018 12:15:57 Uhr
17.04.2018

Ostrava – auf den Spuren von Mammutjägern, des Bernsteinweges und einer sagenhaften Industrialisierung

Am Donnertag, 19. April 2018, geht die Vortragsreihe „Dresdner Partnerstädte" in eine neue Runde. Dresdens tschechische Partnerstadt Ostrava steht im Mittelpunkt des Vortrags von Dr. Jiřina Kábrtová um 19 Uhr im Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2. Die Direktorin des Stadtmuseums Ostrava präsentiert die Geschichte ihrer Heimatstadt mit all ihren Brüchen und Neuanfängen. Das Gebiet um Ostrava ist eines der urzeitlichen Zivilisationszentren Europas und Knotenpunkt eines uralten Netzes von Handelsruten. Die berühmte Bernsteinstraße führte von Nord- und Ostsee über den Balkan bis hin zum Mittelmeer. Ihre Spuren finden sich nicht nur in der Stadt sondern in der gesamten Mährisch-Schlesischen Region. 1953 wurden auf dem Hügel Landek die Überreste einer Mammutjäger-Siedlung entdeckt und mit der „Venus von Petrkovice" eines der wichtigsten Kulturdenkmäler Ostravas. Die Steinkohleflöze, die am Landek bis an die Erdoberfläche reichten, wurden später zur Grundlage von Ostravas Aufstieg zu einem der wichtigsten Industriegebiete Tschechiens und führten zum Beinamen „schwarze Stadt". Mit dem Ende des Kohlebergbaus 1994 ging ein grundlegender Strukturwandel hin zu einer Kultur- und Tourismusstadt einher. Der Vortrag zur Geschichte der tschechischen Partnerstadt schlägt einen großen Bogen von der Steinzeit bis hin zum aktuellen Strukturwandel. Der Eintritt ist frei.

Über die Vortragsreihe
Städtepartnerschaften haben eine lange und gute Tradition. Sie sind eine wichtige Grundlage dafür, andere Länder und Völker kennenzulernen, Vorurteile abzubauen und Freundschaften zu schließen. Dresden hat insgesamt 13 Partnerstädte in Europa, Afrika, Amerika und in Asien, wobei jede dieser Partnerschaften ihre eigene Geschichte und Bedeutung hat. In Kooperation zwischen der Landeshauptstadt Dresden und der Volkshochschule Dresden werden sie in der Reihe „Dresdner Partnerstädte" zweimal jährlich vorgestellt.

Drucken