Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/01/pm_025.php 22.01.2018 08:21:32 Uhr 18.02.2018 11:33:05 Uhr
15.01.2018

Rekord-Fördermittel für Schulcampus Pieschen

46 Millionen für Dresdens größten Schulneubau

Oberbürgermeister Dirk Hilbert hat heute, Montag, 15. Januar, den bisher größten Zuwendungsbescheid für ein Schulbauvorhaben der Landeshauptstadt Dresden empfangen. Mit etwa 46 Millionen Euro aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ fördert der Freistaat Sachsen zukünftigen Schulcampus Pieschen. Die Kosten für das Bauvorhaben belaufen sich auf rund 75 Millionen Euro inklusive der Schulausstattung.

Hilbert dazu: „Ein so großes Bauvorhaben stemmen wir nicht alle Tage. Etwa 1 900 Schülerinnen und Schüler werden hier einmal lernen. Damit ist der neue Schulcampus Pieschen ein Meilenstein auf unserem Weg in eine moderne, leistungsstarke Bildungslandschaft. Mein großer Dank gilt dem Freistaat Sachsen, der uns dabei als Förderpartner sehr unterstützt.“

Gegenwärtig entstehen an der Gehestraße die neuen Stammhäuser der fünfzügigen 145. Oberschule und des fünfzügigen Gymnasiums Dresden-Pieschen sowie zwei Dreifeld-Sporthallen und eine Einfeld-Sporthalle. Insgesamt umfasst der Schulcampus mit Sport- und Pausenflächen rund 37 000 Quadratmeter. Auf weiteren 4 000 Quadratmetern wurde ein Zauneidechsenhabitat entlang des Bahndamms angelegt.

Baubeginn war im Januar 2017. Derzeit laufen die Rohbauarbeiten an beiden Schulgebäuden, der Aula und den Turnhallen des Gymnasiums. Der Baukörper der auch als Mensa genutzten Aula dient nicht nur als Bindeglied zwischen den beiden eigentlichen Schulgebäuden, sondern auch als Treffpunktmöglichkeit der Oberschüler und Gymnasiasten. Beide Schulen erhalten offene Selbstlernbereiche an verschiedenen Punkten im Gebäude. Die Räumlichkeiten der 145.

Oberschule werden nach dem regulären Schulbetrieb durch die Abendoberschule genutzt, so dass in diesem Bereich entsprechend zusätzliche Verwaltungsräume für die Abendoberschule einzuplanen waren. Beide 3-Feld-Sporthallen werden als schulische Versammlungsstätte geplant und werden auch später dem außerschulischen Sport dienen. Die Fassade wird als Klinkerfassade in Anlehnung der Bebauung der Umgebung realisiert.

Auch das Thema Nachhaltiges Bauen wird mit der Baumaßnahme berücksichtigt. Zum Einsatz kommt das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB). Dieses Bewertungssystem ist als qualitätssicherndes Werkzeug zu begreifen, um die vielfältigen Aspekte des Nachhaltigen Bauens zu berücksichtigen. Bei der abschließenden Zertifizierung des Gebäudes können drei Kategorien erreicht werden: Bronze, Silber oder Gold. Für das Bauvorhaben am Schulcampus Pieschen ist beabsichtigt, die Kategorie Silber zu erreichen. Damit wird ein guter mittlerer Status der verschiedenen Nachhaltigkeitskriterien erreicht.

Den Schulbetrieb nehmen die 145. Oberschule und das Gymnasium Dresden-Pieschen auf dem Campus zum Schuljahresbeginn 2019/2020 auf. Das Gymnasium Dresden-Pieschen lädt interessierte Eltern und Schüler zum Tag der offenen Tür am Sonnabend, 2. Februar 2018 ein. Dieser findet am Interimsstandort Döbelner Straße 6, 01129 Dresden statt.

Drucken