Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/01/pm_015.php 17.01.2018 09:59:43 Uhr 22.10.2018 15:20:25 Uhr
08.01.2018

Pieschener sind eingeladen: Wie wird die Grünfläche Gehestraße gestaltet?

Informationsveranstaltung am 16. Januar, 18 Uhr, im Ortsamt Bürgerstraße 63

Wie wird die Grünfläche an der Gehestraße in Pieschen gestaltet? Um den aktuellen Planungsstand vorzustellen und mit Anwohnern und Interessenten zu diskutieren, gibt es am Dienstag, 16. Januar, 18 Uhr, im Bürgersaal des Ortsamtes Pieschen, Bürgerstraße 63, eine Informationsveranstaltung. Dazu laden das Stadtplanungsamt und das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft gemeinsam mit dem beauftragten Landschaftsarchitekturbüro Prugger ein.

Nach einem kurzen Resümee zum bisherigen Planungsprozess ist der aktuelle Entwurf zu sehen. Er gilt für eine
30 Meter breite und 550 Meter lange Fläche entlang der Gehestraße, die zum Bebauungsplan Nr. 3001 Dresden-Neustadt gehört und in den nächsten Jahren als öffentliche Grünanlage gestaltet werden soll. Begrenzt ist diese im Westen durch die Wohnbebauung Gehestraße, im Osten durch den zukünftigen Schulstandort Gymnasium und Oberschule Dresden-Pieschen, im Norden durch den Moritzburger Platz und im Süden durch die Erfurter Straße.

Zwischen der Grünanlage und dem Schulgelände ist ein öffentlicher Geh- und Radweg geplant. Unterbrochen wird die Grünfläche durch drei Zufahrten zum Schulgrundstück und durch zwei gemeinnützige kulturelle Einrichtungen mit deren Außenflächen, dem Verein Geh8 Kunstraum und Ateliers e. V. sowie dem denkmalgeschützten Gebäude an der Erfurter Straße. Mit öffentlichem Grün soll das Gebiet städtebaulich aufgewertet, die Aufenthaltsqualität gesteigert und die Umweltsituation verbessert werden. Vorgesehen sind neben Pflanzzonen auch Spielbereiche, Treffpunkte und ein Bürgergarten.

Das Projekt wird durch das EFRE Stadtteilentwicklungsprojekt Dresden-Nordwest bis 2020 gefördert. Bereits am 1. September 2016 fand eine gut besuchte Planungswerkstatt mit Einwohnerinnen und Einwohnern statt. Anregungen, Ideen, Wünsche und Planungsansätze flossen ein und werden nun mit dem Entwurfsplan vorgestellt.

Drucken