Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/12/pm_085.php 09.01.2018 11:27:09 Uhr 20.01.2018 18:18:47 Uhr
28.12.2017

Versteigerung von Fundgegenständen im Internet

Das Fundbüro versteigert meistbietend ab dem 22. Januar 2018 verschiedene Fundstücke auf der Internet-Plattform www.Zoll-Auktion.de. Die für die Versteigerung vorgesehenen Gegenstände sind im Zeitraum vom 19. April 2007 bis 22. März 2017“ im Fundbüro oder bei Dresdner Polizeidienststellen eingegangen. Folgende Gegenstände werden versteigert:  

  • Nr. HH 01-2018 – 1 Position diverser DDR-Münzen 
  • Nr. HH 02-2018 – 1 Position USB-Sticks diverser Hersteller 
  • Nr. HH 03-2018 – Mountainbike-Rahmen „GT“ 
  • Nr. HH 04-2018 – Mountainbike-Rahmen „dragstar“ 
  • Nr. HH 05-2018 – 1 Position diverser Schmuck, Teil I  
  • Nr. HH 06-2018 – 1 Position diverser Schmuck, Teil II 
  • Nr. HH 07-2018 – zwei Fahrradanhänger „Croozer“ 
  • Nr. HH 08-2018 – Fahrradanhänger „Chariot“ 
  • Nr. HH 09-2018 – Diagnosegerät „TEXA RC3“ 
  • Nr. HH 10-2018 – 5-Liter-Kanister Motoröl „Total 5W-30“ 
  • Nr. HH 11-2018 – Damenhandtasche „GUCCI“ 
  • Nr. HH 12-2018 – Elektroroller, Marke unbekannt “ 

Empfangsberechtigte können ihre Rechte an den Artikeln unter Vorlage eines geeigneten Nachweises bis zum 19. Januar 2018 gegenüber dem Fundbüro geltend zu machen.  

Bitte wenden Sie sich an: 

  • Landeshauptstadt Dresden 
  • Ordnungsamt  
  • Abteilung Verwaltung und Bußgeldbehörde 
  • Fundbüro 
  • Theaterstraße 13, Untergeschoss/Raum K41 
  • 01067 Dresden 

Eine persönliche Vorsprache im Fundbüro wird angeraten. Die Sprechzeiten des Fundbüros sind dienstags und donnerstags 9 bis 18 Uhr und freitags 9 bis 12 Uhr. Montags und mittwochs ist das Fundbüro geschlossen. Empfangsberechtigte sollten beachten, dass im Falle einer erfolgten Schadensregulierung durch eine Versicherung alle Rechtsansprüche an den Fundgegenständen an die Versicherungsgesellschaft übergegangen sind.

Drucken