Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/11/pm_034.php 15.11.2017 15:03:23 Uhr 22.11.2017 02:58:55 Uhr
09.11.2017

Zweites Dresdner Umweltgespräch am 14. November

„Gesunder Gartenboden – Welchen Gartenboden habe ich und tut er mir gut?“

Am Dienstag, 14. November, 19 Uhr, findet der zweite Teil der diesjährigen Diskussionsreihe „4 Elemente – Dresdner Umweltgespräche“ statt. Alle Dresdnerinnen und Dresdner sind herzlich in den Plenarsaal des Dresdner Rathauses, Eingang Goldene Pforte, Rathausplatz 1, eingeladen. Der Einlass beginnt 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Unter dem Titel „Gesunder Gartenboden – Welchen Gartenboden habe ich und tut er mir gut?" wird an dem zweiten von insgesamt vier Abenden über die richtige und nachhaltige Bewirtschaftung von Gartenböden debattiert. Der Gartenboden ist Boden des Jahres 2017 und kommt überall dort vor, wo der Mensch Gärten anlegt und langjährig nutzt. Etwa ein Zehntel der Fläche Dresdens sind Gartenböden. In der Fachsprache „Hortisol“ genannt, wirken sie klimatisch ausgleichend in der Stadt und enthalten häufig Zeugnisse der Siedlungs- und Kulturgeschichte – gesund für Naturhaushalt und Mensch. Dennoch treten auch ungesunde Belastungen durch organische und anorganische Schadstoffe auf – infolge falscher Nutzung oder spezieller Standortbedingungen. Ziel ist es, Gartenböden zu erhalten und ihre Funktionen optimal zu nutzen. Die Frage, wie wir das erreichen können, steht im Mittelpunkt der Diskussion.

Mit einem kurzen Impulsvortrag führt Prof. Dr. habil. Christian Siewert von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in das Thema ein. Im Anschluss diskutieren im Podium Frank Hoffmann, Stadtverband „Dresdner Gartenfreunde“ e. V., Mattes Hoffmann, Rehwaldt Landschaftsarchitekten, sowie Ute Hoffmann, Sächsisches Speziallabor für gärtnerische Erden. Moderiert wird die Veranstaltung von der Journalistin Bettina Klemm. Das Dresdner Kammerorchester „Serenata Saxonia“ gestaltet die musikalische Umrahmung.

Dr. Christian Korndörfer, Leiter des Umweltamtes, freut sich bereits auf die anstehende Podiumsdiskussion: „Ein guter und gesunder Gartenboden ist nicht selbstverständlich. Er ist aber die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Bewirtschaftung. Deshalb muss man seinen Boden gut kennen“, erklärt er. „Nur so können wir unsere Gartenböden auch für die Zukunft erhalten, optimal nutzen und weiter entwickeln.“

Bereits zum achten Mal richten das Umweltamt der Landeshauptstadt Dresden und der Umweltzentrum Dresden e. V. die beliebte Diskussionsreihe „4 Elemente – Dresdner Umweltgespräche“ aus. Die Abende stehen, wie auch die letzten Jahre, im Zeichen der vier klassischen Elemente: Wasser, Erde, Feuer und Luft. Dabei erfolgt eine Bestandsaufnahme von aktuellen Umweltthemen der Stadt, die die Menschen in Dresden bewegen. Informationen rund um die Dresdner Umweltgespräche 2017 stehen im Internet unter www.dresden.de/4Elemente bereit.

Die weiteren Termine und Themen sind:
  • Dienstag, 21. November, 19 Uhr: Klimaschutz in Dresden – Sind wir zu bequem und zu anspruchsvoll für die Energiewende?
  • Dienstag, 28. November, 19 Uhr: Bäume – Lust oder Last? Stell dir vor, du brauchst einen Baum und keiner ist mehr da.

Drucken