Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/09/pm_050.php 15.09.2017 11:20:38 Uhr 26.09.2017 09:24:39 Uhr
12.09.2017

Podiumsgespräch am 15. September zu Migration Zugehörigkeit Bildung

Am Freitag, 15. September, 18 Uhr kommt der renommierte Wissenschaftler und Migrationspädagoge Prof. Dr. Paul Mecheril vom Center for Migration, Education and Cultural Studies (CMC) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zum Auftakt der Veranstaltungsreihe Blickpunkt Dresden - „Migration Zugehörigkeit Bildung“ zu einem Podiumsgespräch in den Plenarsaal des Neuen Rathauses, Rathausplatz 1. Gemeinsam mit Shadi Rajabi und Tobias Linnemann, ebenfalls Wissenschaftler vom Graduiertenkolleg der Universität Oldenburg, gehen sie dem Thema „Alle Menschen werden Dresdner*innen – es geht ums migrationsgesellschaftliche Ganze!“ nach. Zur Veranstaltung laden die Integrations- und Ausländerbeauftragte Kristina Winkler und die Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kulturelle Bildung Sachsen e. V. im Rahmen des Projektes „Migration Flucht Bildung – Bildungsorte einer sich öffnenden Stadt“ herzlich ein.

Kristina Winkler freut sich auf das gemeinsame Projekt: „Wir möchten uns mit Dresden als Stadt der Migration aus verschiedenen Blickwinkeln auseinandersetzen. An der Schnittstelle zwischen Stadt, Migration und Zugehörigkeit sind Verwaltung, Institutionen und Initiativen eingeladen, sich über Konzepte und Perspektiven auszutauschen.“

Die Veranstaltungsreihe beinhaltet Workshops zu den Themen Stadt – Bild, Stadt – Kunst, Stadt – Geschichte und Stadt – Leben. Sie findet in Kooperation mit Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen sowie mit weiteren Vereinen und Institutionen statt. Das Projekt wird durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz aus Mitteln der Richtlinie Integrative Maßnahmen gefördert.

Programm und Anmeldung

Das ausführliche Programm steht auf www.pokubi-sachsen.de und www.weiterdenken.de

Die Anmeldung für die Workshops erfolgt per E-Mail an: mfb@pokubi-sachsen.de

Drucken