Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/08/pm_020.php 14.08.2017 11:29:10 Uhr 17.12.2017 12:56:55 Uhr
07.08.2017

Neue Lagerfeuerstelle in Dresden

Das Umweltamt informiert

Seit Frühjahr 2017 gibt es eine neue Lagerfeuerstelle am Johannstädter Elbufer in Höhe des Restaurants „Rosengarten“. Sie ist eine Alternative zur ehemaligen Feuerstelle unterhalb der Moritzburger Straße. Diese musste aufgrund von Beschwerden wegen Lärmbelästigung geschlossen werden.  

Seit der Eröffnung buchten 60 Dresdnerinnen und Dresdner diese neue Feuerstelle, wovon es insgesamt fünf am Elbufer in Dresden gibt.  

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden unterstützte die Landeshauptstadt beim Rückbau der alten Stelle und der Herstellung der neuen Mulde in Johannstadt. Die Nutzfläche ist durch ein Hinweisschild an einem großen Feldstein gekennzeichnet. Die Stadt hat ebenfalls die Schilder an den anderen Feuerstellen erneuert.  

Orte der Lagerfeuerstellen 

Die fünf erlaubnis- und gebührenpflichtigen Lagerfeuerstellen, an denen man auch grillen kann, befinden sich  

  • am Elbufer Johannstadt (Ortsamt Altstadt),  
  • unterhalb der Eisenberger Straße (Ortsamt Pieschen),  
  • bei der Fähre an der Drachenschänke unterhalb des Körnerweges (Ortsamt Neustadt),  
  • an der ehemaligen Fähranlegestelle Laubegaster Straße in Hosterwitz (Ortsamt Loschwitz) sowie  
  • unterhalb des Wiesenweges an der Trillemündung (Ortsamt Loschwitz).  

Sie sind buchbar über die Internetseite der Landeshauptstadt Dresden unter www.dresden.de/Lagerfeuer.

 

Hinweise zum Buchen, Bezahlen und Durchführen 

Die Reservierung ist frühestens vier Wochen (28 Tage) vor dem gewünschten Termin und bis zum Vortag möglich. Mit der ausgedruckten Anmeldung kann die Gebühr in Höhe von zehn Euro bei der Stadtkasse oder in einem Bürgerbüro der Ortsämter bezahlt werden.  

Die Zuständigkeiten und Öffnungszeiten sind ebenso auf der Internetseite zu finden. Die Reservierung ist mit dem Bezahlstempel als Genehmigung gültig. Sie beinhaltet keine Erlaubnis zur Durchführung von Veranstaltungen oder zum Aufstellen von Zelten, Pavillons, Wohnwagen oder Ähnlichem.  

Zudem ist bei der Nutzung der Lagerfeuerstellen unbedingt zu beachten, dass sich diese im Landschaftsschutzgebiet „Dresdner Elbwiesen und -altarme“ befinden und nach dessen Verordnung in diesem Bereich das Fahren und Abstellen von Kraftfahrzeugen aller Art nicht gestattet ist. Die angrenzenden Elbwiesen werden außerdem landwirtschaftlich zur Futtergewinnung oder Beweidung genutzt und dürfen nach Sächsischem Naturschutzgesetz während der Nutzzeit (Aufwuchs und Beweidung) nicht betreten werden. 

Weitere Grillplätze im Stadtgebiet 

Neben den öffentlichen Lagerfeuerstellen gibt es im Stadtgebiet von Dresden mehrere zugelassene und mit einem rechteckigen Schild gekennzeichnete Grillplätze, an denen gebührenfrei und ohne Anmeldung oder Genehmigung mit handelsüblichen Geräten und Brennstoffen gegrillt werden kann. Die Grillplätze an der Elbe befinden sich zum Schutz der Vegetationsflächen und auch aus Brandschutzgründen auf gepflasterten, asphaltierten oder betonierten Flächen. Weitere Informationen zu den Standorten und zur Nutzung der Grillplätze finden Sie unter www.dresden.de/grillen. 

Außerhalb der öffentlichen Grillplätze und Lagerfeuerstellen ist das Grillen und Abbrennen offener Feuer im öffentlichen Bereich laut Polizeiverordnung der Landeshauptstadt Dresden nicht erlaubt.

Drucken