Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/07/pm_048.php 02.08.2017 15:30:27 Uhr 19.08.2017 05:33:18 Uhr
27.07.2017

Hoch-Zeiten bei den Hochzeiten in Dresden

Dezember ist neben Schnapszahltagen und Sommermonaten besonders gefragt

Heiraten in Dresden liegt wieder im Trend: Erstmalig seit 1990 haben bis zur Jahresmitte 2017 mehr als 1 000 Paare im Standesamt Dresden geheiratet. Vor vier Jahren waren es im gleichen Zeitraum noch 20 Prozent weniger. „Im vergangenen Jahr gaben sich mehr als 2 000 Paare in der sächsischen Landeshauptstadt das Ja-Wort. Dresden erreichte damit die höchste Hochzeitsbilanz seit mehr als 25 Jahren und es scheint, wir könnten die Zahl in diesem Jahr erneut überbieten“, äußerte sich der Erste Bürgermeister Detlef Sittel erfreut, als er heute gemeinsam mit Abteilungsleiter Frank Neubert bei einer Pressekonferenz die Halbjahresbilanz des Standesamtes vorstellte.

Dabei kommen die gefragtesten Hochzeitsmonate erst noch: Besonders viele Paare heiraten dieses Jahr im Juli (281) und September (285), aber auch der Oktober ist sehr beliebt mit bereits 178 angemeldeten Trauungen. Und selbst der Dezember ist traditionell ein gefragter Hochzeitsmonat. Im vergangenen Jahr heirateten im Dezember mehr als 200 Paare. Jedes Jahr gibt es zum Jahresschluss noch viele Kurzentschlossene, die zwar oftmals schon lange ohne Trauschein zusammenleben, nun aber doch heiraten möchten. Noch sind Termine an den Sonnabenden im Advent frei. Am Sonnabend vor Weihnachten, 23. Dezember, und am letzten Sonnabend im Jahr 2017, 30. Dezember, gibt es dagegen kaum noch freie Termine.

Die Reservierungen für 2018 laufen für alle elf Dresdner Trauorte sehr gut. Ein Drittel der regelmäßig 30 Termine für einen Sonnabend werden am ersten Vergabetag ein Jahr im Voraus gebucht. Deshalb bemüht sich die Stadt, für die bei Brautpaaren besonders beliebten Trauorte im kommenden Jahr zusätzliche Termine anzubieten. Für das Palais im Großen Garten ist das gelungen, so dass 2018 zusätzlich zu den fünf Sonnabendterminen im Jahr auch noch fünf Freitage für Eheschließungen angeboten werden.

Das Standesamt bemüht sich bei allen zehn Außenobjekten um ein attraktives Terminangebot für die heiratswilligen Dresdner und die zahlreichen Brautpaare von außerhalb. Immer mehr Auswärtige entscheiden sich für Dresden als Trauort. Häufig ergibt sich bei den Brautpaaren der Bezug zur Stadt durch ein hier absolviertes Studium oder eine frühere berufliche Tätigkeit in Dresden, bei denen sich die Partner kennengelernt haben. Gebürtige Dresdnerinnen und Dresdner kommen gern wieder zum Heiraten zurück in die alte Heimat. Die Stadt kann neben dem Standesamt in der Villa Weigang auf der Goetheallee mit Schloss Albrechtsberg, Lingnerschloss, Carl-Maria-von-Weber-Museum, Landhaus, Kulturrathaus, Schloss Schönfeld, Rathaus Weixdorf, Stadion Dresden, Palais im Großen Garten und Kraszewski-Museum auf eine Fülle an stilvollen, individuellen Hochzeitsorten verweisen. Spitzenreiter im Jahr 2018 sind die beiden großen Elbschlösser - Schloss Albrechtsberg mit 19 Sonnabenden und sechs Freitagen und das Lingnerschloss mit 20 Sonnabenden, an denen man vor Ort heiraten kann.

Beliebte Schnapszahldaten waren in diesem Jahr Freitag, der 07.07.17, und Montag, der 17.07.17. Am 07.07.17 heirateten 26 Paare, üblich sind 16 Eheschließungen am Freitag. Am 17.07.17 heirateten 15 Paare. Montags werden sonst keine Heiratstermine angeboten. Ähnlich gefragt könnten im nächsten Jahr Mittwoch, der 08.08.18, (Terminvergabe ab 8. August 2017, 8 Uhr) und Sonnabend, der 18.08.18, (Terminvergabe ab 21. August 2017, 8 Uhr) sein. Die Standesbeamten erwarten an beiden Reservierungstagen eine erhöhte Nachfrage. Am 08.08.18 können 20 Paare heiraten, üblich sind zehn Termine. Für den 18.08.2018 sind 38 Termine im Angebot. Dafür legen die Standesbeamten in der Villa Weigang auf der Goetheallee eine zweite Schicht ein und verheiraten an diesem Tag in beiden Trausälen 20 Paare von 10 Uhr bis 20 Uhr. Die anderen 18 Eheschließungen werden im Kulturrathaus, im Landhaus, im Lingnerschloss und im Carl-Maria-von-Weber-Museum stattfinden. Für  Fans der SG Dynamo Dresden gibt es im kommenden Jahr einen besonderen Hochzeitstermin zum 65. Geburtstag des Vereins am Donnerstag, 12. April 2018. Noch sind für diesen Tag einige Termine frei.

Bei den Geburten verzeichnet das Standesamt wiederum viele neue Erdenbürger, die das Licht der Welt erblicken. Im Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis zum 24. Juli 2017 wurden in Dresden 4 645 Geburten beurkundet. Im Vorjahr waren es mit 4 679 nur geringfügig mehr. „Selbst wenn dieses Jahr keine neuen Rekorde zum Jahresende purzeln sollten, heißt es für Dresden ‚jammern auf sehr hohem Niveau‘“, so der Leiter des Standesamtes Frank Neubert.

Drucken