Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/07/pm_040.php 28.07.2017 14:02:47 Uhr 20.10.2017 19:44:33 Uhr
24.07.2017

Ausstellung 50 Jahre Städtepartnerschaft Dresden Skopje

MATTHIAS SCHUMANN: CONCRETE MEMORIES -
fotografische Variationen über modernistische Architektur in Skopje und Dresden

Am 26. Juli 2017 um 20 Uhr wird im Stadtmuseum Skopje (Mazedonien) die Ausstellung des Dresdner Fotografen Matthias Schumann „Concrete Memories – fotografische Variationen über modernistische Architektur in Skopje und Dresden“ eröffnet.  Die Fotoserie CONCRETE MEMORIES entstand im Frühling-Sommer 2017 im Rahmen des Kulturaustauschprogramms zum 50. Jahrestag der Städtepartnerschaft zwischen Skopje und Dresden.

Im Fokus steht die Architektur als Wissens- und Wertespeicher im kulturellen und individuellen Gedächtnis. Nachdem am 26. Juli 1963 ein Erdbeben große Teile von Skopje zerstört hatte, wurde die Stadt mit weltweiter Hilfe wieder aufgebaut. Beim Wiederaufbau der Stadt wurde in den 1960er und 70er Jahren mit internationalen Baustilen experimentiert.  Für seine fotografischen Arbeiten hat Matthias Schumann Fotografien von prägnanten Gebäuden und Räumen dieser Epoche als Basis für fotografische Spiegelungen bzw. Verfremdungen gewählt. Diesen stellt er Spiegelungen einiger Dresdner Bauten aus dieser Zeit gegenüber, um so den Blick für dieses architektonische Erbe zu schärfen, um den Erhalt des architektonischen Erbes als Teil der Stadtentwicklung und -wahrnehmung zu gewährleisten.

Die Ausstellungseröffnung findet am Gedenktag des Erdbebens am 26. Juli 2017 statt. Das Erdbeben und die Idee des Wiederaufbaus standen am Anfang der Städtepartnerschaft, nachdem das Erdbeben 1963 Skopje völlig zerstört hatte und die Stadt Hilfe aus aller Welt bekam, lernten die Mazedonier auch das Deutsche Rote Kreuz der DDR kennen, dessen Generalsekretariat in Dresden war. Vier Jahre später, am 6. November 1967, wurde die Vereinbarung über die Städtepartnerschaft mit Skopje in Dresden unterzeichnet.

Daraus hat sich eine jahrzehntelange Partnerschaft zwischen Dresden und Skopje entwickelt, die trotz der vielen politischen Veränderungen der letzten Jahre immer wieder weitergeführt wurde, den kulturellen, den wissenschaftlichen und sportlichen Austausch zwischen den Städten fördert. Nicht zuletzt unterstützt die Landeshauptstadt Dresden Skopje auch im Bereich des Katastrophenschutzes oder sammelten Dresdnerinnen und Dresdner Spenden für Skopje, nachdem die Stadt durch die starken Regenfälle im Sommer 2016 stark betroffen war. 

Gebäude der Post in Skopje
© Matthias Schumann
Gebäude der Akademie in Skopje
© Matthias Schumann

Drucken