Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/06/pm_066.php 20.06.2017 11:56:35 Uhr 22.07.2017 00:55:00 Uhr
16.06.2017

Stadt bekommt Fördermittel für Aus- und Umbau der 35. Grundschule in Löbtau

Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann hat heute, Freitag, 16. Juni, von Kultusministerin Brunhild Kurth den Zuwendungsbescheid für die Sanierung und Erweiterung der 35. Grundschule „Heinrich Graf von Bünau“ in Löbtau erhalten. Der Freistaat fördert die Baumaßnahme mit 2,83 Millionen Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 3,2 Millionen Euro. „Ich freue mich sehr, dass wir in unserem Schulbauprogramm wieder einen Schritt weiter kommen und uns der Freistaat Sachsen dabei so wunderbar unterstützt“, bedankte sich Vorjohann.

Auf dem Schulgelände an der Bünaustraße 12 entsteht ein Erweiterungsneubau, das bisherige Schulgebäude aus dem Jahr 1910 wird saniert und die Außenanlagen bekommen eine Frischekur.

Visualisierung Neubau 35. Grundschule, verschiedene Ansichten
© abz Architekturbüro Zache GmbH

Baubeginn war im August 2016. Inzwischen haben die Bauleute unter anderem den Speiseraum vergrößert, die Schule an die Fernwärmeheizung angeschlossen und den Schulgarten für die Errichtung des Ergänzungsbaus verlegt. Damit das Bestandsgebäude zukünftig barrierefrei zugängig ist, wird ein Aufzug an der Giebelseite errichtet. Im 2. Obergeschoss ist ein weiteres Behinderten- WC vorgesehen und im Untergeschoss soll es einen Treppenlift geben. Im Ergänzungsbau finden vier Klassenräume, ein Mehrzweckraum, ein Lehrerzimmer sowie Räume für sanitäre Einrichtungen und Technik Platz. Auch drei Geräteräume für Hort, Schulgarten und den Hausmeister sind eingeplant. Das Erdgeschoss steht bereits im Rohbau. Im Zufahrtsbereich werden Stellplätze für PKW, darunter zwei Behindertenstellplätze, angelegt. Auf den Schulhof kommen Fahrradstellplätze, neue Spielgeräte und zusätzliche Bäume.

An der dreizügigen 35. Grundschule lernen im laufenden Schuljahr 332 Schülerinnen und Schüler.

Drucken