Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/05/pm_066.php 16.05.2017 14:03:18 Uhr 13.12.2017 19:32:23 Uhr
16.05.2017

Neues Gärtnern im Hort der 12. Grundschule in Dresden-Cotta

Ab Freitag, 19. Mai, können die Hortkinder der 12. Grundschule in Dresden-Cotta ein neues Hochbeet in ihrem Kräutergarten bewirtschaften. Das Hochbeet ist eine Spende der Umwelt-Initiative Zukunft Stadt & Natur der Town & Country Stiftung. Die ersten Kräuterpflanzen sind bereits gesetzt und sollen an diesem Tag gemeinsam mit den Spendern feierlich angegossen werden. Die Erträge wandern fortan in den horteigenen Kochtopf der Arbeitsgemeinschaft Backen und Kochen. Für das nächste Jahr planen die Kinder sogar, die Pflanzen aus Samen selbst zu ziehen.

Neben Vertretern der Stiftung wird die Betriebsleiterin des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen, Sabine Bibas, an der feierlichen Spendenübergabe teilnehmen. Der Kita-Eigenbetrieb ist Träger des kommunalen Hortes. Auch die Betriebsleiterin freut sich über die Spende: „Die Arbeit mit der Natur ist eine wichtige Erfahrung für die Kinder, die der Hort nun noch besser ermöglichen kann. Eine Unterstützung dieser Arbeit ist uns daher natürlich sehr willkommen und ich bedanke mich im Namen der Stadt Dresden sowie des Hortes der 12. Grundschule bei der Umwelt-Initiative Zukunft Stadt & Natur und dem Stiftungs-Botschafter für diese Spende.“

Das Hochbeet aus langlebigem Lärchenholz wurde in einer Behindertenwerkstatt bei Dresden gefertigt. Auch die Pflanzerde sowie ein Schneckenschutz, ein Nagergitter, eine Schutzfolie zur längeren Haltbarkeit des Hochbeetes, ein Buch zum Thema und einige Gartengeräte für kleine Hände sind Bestandteil des Spendenpaketes. Neben dem Hort der 12. Grundschule in Dresden-Cotta hat auch die 41. Grundschule in Dresden-Mickten eines von bundesweit 100 Hochbeeten der Stiftung bekommen.

Drucken