Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/05/pm_021.php 05.05.2017 13:57:56 Uhr 25.06.2017 20:56:14 Uhr
05.05.2017

„Wollen wir zusammen gehen?“ - Stadtspaziergang-Planer für Loschwitz gesucht

Unter dem Motto „Bewegung im Stadtteil Loschwitz“ startet am 22. Mai 2017, 10 Uhr, im Beratungs- und Begegnungszentrum BÜLOWH, Pillnitzer Landstraße 12, ein Kurs für Aktive und solche, die es werden wollen.

In Kooperation mit dem städtischen WHO-Projektbüro „Gesunde Stadt“ tragen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Lieblingsplätze, Sehenswürdigkeiten sowie schöne und erwähnenswerte Orte im Stadtteil Loschwitz zusammen und verbinden diese zu einem Rundgang, den sie zuvor selbst ablaufen. Diese Entdeckungen mit Fotos und kurzen Erläuterungen sind dann Inhalt einer neuen Broschüre. Alle Kurs-Teilnehmer erhalten ein Exemplar der fertigen Broschüre.

Weitere Kurs-Termine sind 29. Mai, 12. Juni, 19. Juni und 26. Juni jeweils von 10 bis 12 Uhr. Anmeldungen zum Kurs nimmt Anja Klemm vom BÜLOWH persönlich oder unter Telefon 0351-2688988 entgegen. Das Beratungs- und Begegnungszentrum für Senioren BÜLOWH ist eine Einrichtung der Ökumenischen Diakonie-Sozialstation Dresden-BÜLOWH gGmbH. Es wird gefördert durch das Sozialamt der Landeshauptstadt Dresden.

„Wer Interesse am Stadtteil Loschwitz hat, Neues und Wissenswertes über den Stadtteil erfahren möchte und eigenen Ideen und Erfahrungen einbringen möchte, ist bei dem Projekt genau richtig“, sagt die Dresdner WHO-Beauftragte Dr. Peggy Looks. Sie hat die Idee gemeinsam mit dem Beratungs- und Begegnungszentrum BÜLOWH entwickelt.

Das Projektbüro „Gesunde Stadt“ des Dresdner Gesundheitsamts initiiert und koordiniert Maßnahmen zur kommunalen Gesundheitsförderung. In der Reihe „Bewegung im Stadtteil“ hat das Projektbüro bereits ähnliche Broschüren für die Stadtteile Pieschen, Prohlis, Übigau/Mickten und Wilsdruffer Vorstadt herausgegeben. Die Landeshauptstadt Dresden ist seit 1991 Mitglied im WHO-Netzwerk „Gesunde Städte“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Drucken