Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/04/pm_087.php 02.05.2017 12:35:25 Uhr 25.06.2017 21:07:19 Uhr
27.04.2017

Einmalige Licht-Show zur Eröffnung des Kulturpalastes Dresden

Bester Blick vom Altmarkt ab 20.30 Uhr

So werden Sie den Dresdner Kulturpalast von außen nie wieder erleben. Wenn die Sonne untergegangen ist, gibt es anlässlich der Eröffnung am Freitag, 28. April, eine Licht-Show an der Fassade, die Dresden so noch nicht gesehen hat. Musik von Franz Schubert und Ludwig van Beethoven wird aus dem Saal nach außen übertragen und in Bilder übersetzt. Gewaltig, farbig wird sich der Dresdner Kulturpalast in der Stadtmitte zurückmelden.

Diese Einmaligkeit startet 20.30 Uhr. Die Geschichte des Gebäudes und der Neustart 2017 soll in spektakuläre Bilder übersetzt und inszeniert werden. Die Künstler haben ein spezielles Konzept entwickelt, um die Architektur des Kulturpalastes aufleben zu lassen.

21.30 Uhr ist der Festakt im Saal Geschichte. Und an der Fassade, des dann eröffneten Hauses wird eine Neue geschrieben. Die extra für diesen Anlass komponierte, konzeptionierte und vorbereitete kurze Abschlussshow erzählt eine Reise in die Zukunft. Dazu haben die Dresdner Musiker Steve Kasper und Jacob Korn eine Musik komponiert, die exakt auf der imposanten Front des Gebäudes interpretiert wird.
Damit alles optimal wirken kann, werden im Haus und vor dem Haus Lichter ausgeschalten.

Steve Kasper ist Musiker und Toningenieur. Er ist von Hip-Hop und schnellen Breakbeats aus Großbritannien beeinflusst und entwickelt daraus einen unverkennbaren eigenen Stil. Als Produzent wirkt er an audiovisuellen Installationen sowie Projekte der Dresdner Tanzszene mit.

Das Studium der Medientechnologie und seine Leidenschaft für Musik führte Jacob Korn zu verschiedenen Arbeiten und Projekten im Bereich der neuen Medien. In seiner Musik vereint er elektronische Musik mit Einflüssen aus Jazz, Hip-Hop und experimenteller Musik. Jacob Korn erhielt 2012 den Förderpreis der Stadt Dresden.

Der Frühlingsmarkt sorgt bis 22 Uhr auf dem Dresdner Altmarkt für Speis und Trank. Ab 17 Uhr beginnt ein kleines Bühnenprogramm auf dem Vorplatz des Dresdner Kulturpalastes. Ab 19 Uhr wird der erste Teil des Festaktes aus dem neuen Konzertsaal auf einer LED Leinwand vor dem Haus übertragen. Wer möchte, kann gern dabei sein. Es erwartet sie Musik von Dmitri Schostakowitsch, Franz Schubert und Ludwig van Beethoven mit der Dresdner Philharmonie unter Leitung von Chefdirigent Michael Sanderling. Oberbürgermeister Dirk Hilbert spricht ein Grußwort. Der Bundesminister der Finanzen, Dr. Wolfgang Schäuble wird die Festrede halten. Sie sind herzlich eingeladen. Der Eintritt auf dem Vorplatz des Kulturpalastes ist selbstverständlich frei.

Drucken