Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/03/pm_004.php 02.03.2017 08:55:39 Uhr 30.05.2017 13:04:57 Uhr
01.03.2017

Mega-Light-Plakat weckt Lust auf Märkte

Dresdner Märkte warten mit Frische, Vielfalt und Regionalem auf

Unter dem Motto "Schon probiert? Frische. Vielfalt. Regionales" präsentieren sich in diesem Jahr die Dresdner Märkte. Das neue städtische Mega-Light-Plakat, das seit wenigen Tagen an den Dresdner Hauptverkehrsadern hängt, greift das Motto auf und will bei Dresdnerinnen, Dresdnern und Gästen Lust wecken, die Wochen- und Spezialmärkte der Stadt zu entdecken. Viele Händler legen besonderes Augenmerk auf frische Produkte aus der Region. Neben dem vielfältigen Angebot an regionalen Spezialitäten an den Verkaufsständen, erfreuen bunte Kultur- und Unterhaltungsprogramme die Besucher.

gelbes Plakat mit Text: Frische. Vielfalt, Regionales. Dresdner Märkte
© Gestaltung: Andreas Tampe

Den Jahreszyklus läutet der Frühjahrsmarkt vom 28. April bis 21. Mai auf dem Altmarkt ein. Passend zur Jahreszeit wird der klassische Spezialmarkt mit etwa 90 Betrieben in mehr als 30 Anbietergruppen an den Wochenenden u. a. durch Beet- und Balkonpflanzenaktionen und frischem Obst und Gemüse aufgewertet. Während das traditionelle Maibaumsetzen mit den ausgelassenen Maitänzen den Auftakt des quirligen Markttreibens markiert, bildet das Gastspiel des Dixieland-Festivals auf der Bühne des Altmarktes den grandiosen Abschluss des Frühjahrsmarktes.

Die Tradition des Erntedanks bietet den Anlass für den vom 8. September bis 3. Oktober stattfindenden Herbstmarkt. An den Wochenenden werden unter der Erntedankkrone Aktionsangebote auf dem Herbstmarkt offeriert. So wird auf diesem Spezialmarkt am 16. Und 17. September der beliebte Brotmarkt der Bäckerinnung Dresden ausgerichtet.

Zwischen den beiden Jahreszeiten-Märkten bieten die regelmäßigen Wochenmärkte in der Stadt eine schöne Gelegenheit, bei Händlern vor Ort frische Lebensmittel sowie handwerkliche Produkte einzukaufen. Wochenmärkte werden zum Beispiel am Fuße des Blauen Wunders am Schillerplatz, am Rande der TU Dresden am Münchner Platz und nahe dem Hygienemuseum an der Lingnerallee abgehalten.

Zum Ende des Jahres erwarten nicht nur die Dresdner sondern auch Besucher aus ganz Deutschland und aus dem Ausland den Beginn des ältesten urkundlich erwähnten Weihnachtsmarktes Deutschlands mit Spannung. Der Dresdner Striezelmarkt öffnet in diesem Jahr am 29. November seine Tore und schließt sie Heilig Abend wieder.

Drucken