Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/02/pm_066.php 22.02.2017 10:07:10 Uhr 26.04.2017 19:47:02 Uhr
22.02.2017

Jugendamt sucht Betreuung für Kleinkinder

Das Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden sucht Bürgerinnen und Bürger, die kleine Kinder zeitweise betreuen. Ein Informationsabend zur familiären Bereitschaftsbetreuung findet am 27. Februar, 19 bis 21 Uhr, im Kinder- und Jugendnotdienst, Rudolf-Bergander-Ring 43, statt.

Die familiäre Bereitschaftsbetreuung bietet Kindern im Säuglings- und Kleinkindalter für die Dauer einer Inobhutnahme ein liebevolles Zuhause. Wenn Eltern mit der Betreuung und Erziehung ihre Kinder überfordert oder die Kinder von Vernachlässigung oder Gewalt bedroht sind, prüft das Jugendamt intensiv, ob das Kind zu seinem eigenem Schutz in Obhut genommen werden muss. Die Inobhutnahme kann ein paar Tage, einige Wochen oder unter Umständen auch wenige Monate dauern. Sie kann beendet werden, wenn die eigenen Eltern wieder in der Lage sind, das Kind selbst zu betreuen oder für das Kind eine sichere Perspektive gefunden wurde. Derzeit gibt es in Dresden 15 Familien, die sich bereit erklärt haben, Kinder im Alter von null Jahren bis unter sechs Jahren als kleinen Gast auf Zeit bei sich aufzunehmen. Fünf weitere Familien werden für diese Aufgabe gesucht. 2016 wurden insgesamt 70 Kinder in der familiären Bereitschaftsbetreuung untergebracht, davon 48 Kinder im ersten Lebensjahr und zwölf Säuglinge direkt nach der Geburt im Krankenhaus. Für die Kinder ist es wichtig, dass sie in dieser schwierigen Situation liebevoll aufgenommen und ihrem Alter entsprechend versorgt werden.

Personen, die als familiäre Bereitschaftsbetreuung im Auftrag des Jugendamtes tätig sein möchten, werden in speziellen Seminaren sorgfältig auf die neue Aufgabe vorbereitet und von zwei Sozialpädagoginnen des Jugendamtes fachlich begleitet und betreut.

Drucken